Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mann in Schwaben sticht nach Attacke auf Hunde ein

Mann in Schwaben sticht nach Attacke auf Hunde ein

Ein Mann hat auf zwei Hunde eingestochen, die seinen Labrador attackiert haben sollen. Ein Tier verletzte er dabei tödlich, das zweite überlebte verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ging der 52-Jährige am Vortag mit seiner Frau und seinem Labrador nahe dem schwäbischen Ederheim spazieren, als ihm vier Hunde entgegenkamen.

Voriger Artikel
Stacheliger „Einbrecher“ löst Polizeieinsatz aus - Igel am Tatort gestellt
Nächster Artikel
Schlag gegen internationale Rhinohorn-Schmuggler in Portugal

Weil sie seinen Labrador angegriffen haben sollen, hat ein Mann in Schwaben auf zwei Labradore eingestochen. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Ederheim/Nördlingen. Zwei von ihnen griffen seinen Angaben zufolge den Labrador an.

Der 52-Jährige setzte sich erst mit Tritten und Schlägen zur Wehr, zog dann sein Brotzeitmesser und stach auf die Hunde - ebenfalls Labradore - ein. Der Polizei sagte er, aus Notwehr gehandelt zu haben. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr