Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Mann wollte US-Zentralbank in New York in die Luft sprengen
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Mann wollte US-Zentralbank in New York in die Luft sprengen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 17.10.2012
Skyline von New York (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
New York

Der Anschlag sei aber bereits im Vorfeld verhindert worden, teilte die US-Bundespolizei FBI mit. Es habe keine Gefahr bestanden. Der Mann habe am Morgen einen Kleinlaster vor der US-Zentralbank nahe der Südspitze Manhattans geparkt. Dort wurde er festgenommen. Noch im Laufe des Tages sollte der 21-Jährige vor Gericht erscheinen.

Das FBI hatte eigenen Angaben zufolge bereits vor längerer Zeit von dem Plan erfahren und den Mann über verdeckte Ermittler kontaktiert. Der angebliche Sprengstoff im Wagen sei bereits im Voraus unschädlich gemacht worden. Ein Geheimagent sei bei der Fahrt im Kleinlaster dabei gewesen.

Der Mann aus Bangladesch sei im Januar dieses Jahres einzig und allein deshalb in die USA gekommen, weil er eine terroristische Attacke durchführen wollte, sagte die New Yorker Staatsanwältin Loretta Lynch in einer Mitteilung. „Er arbeitete zielstrebig daran, seinen Plan auszuführen.“ Er soll versucht haben, in den USA Mitstreiter zu rekrutieren, und über Kontakte zum Terrornetzwerk Al-Kaida verfügen.

Nachdem er den Kleinlaster vor der Zentralbank geparkt hatte, ging der Mann dem FBI zufolge in ein Hotel und nahm eine Videobotschaft auf, in der er die Verantwortung für die Tat übernimmt. Darin bekenne er sich auch als Sympathisant von Al-Kaida.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in Wuppertal ist am Mittwoch eine 33 Jahre alte Frau erschossen worden. Eine 25-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

17.10.2012

Wenige Stunden nach dem Wiederauftauchen einer vermissten 17-Jährigen aus Rostock hat die Polizei am Dienstag einen 28-jährigen Mann wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung festgenommen.

16.10.2012

[gallery:500-1903007388001-LVZ] Bad Fallingbostel. Nach dem Chemieunfall beim Lebensmittelkonzern Kraft hat sich die Lage im niedersächsischen Bad Fallingbostel wieder zugespitzt.

16.10.2012
Anzeige