Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Mehr als 100.000 Euro Schaden - Hotelbetrüger nach 50 Straftaten festgenommen
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Mehr als 100.000 Euro Schaden - Hotelbetrüger nach 50 Straftaten festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 30.09.2011
(Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Osterwieck

Außerdem habe er in den Hotels Geld und Wertgegenstände gestohlen, sagte ein Sprecher der Polizei Lüneburg am Freitag. Mehr als 50 Straftaten gehen danach auf das Konto des Mannes. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 100 000 Euro. Die Falle schnappte am Donnerstag zu. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte der Sprecher nicht sagen, wie die Polizei dem Mann auf die Schliche kam. Bei seiner Verhaftung beschlagnahmten Beamte mehr als 1000 Euro und Einbruchswerkzeug. Der 47-Jährige kam in die JVA Lüneburg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Serbien hat einen für diesen Sonntag geplanten Umzug von Schwulen und Lesben in Belgrad verboten, nachdem rechte Gruppen mit Gewalt gedroht hatten. Die Staats- und Regierungsspitze habe angesichts konkreter Gewaltplanungen von Extremisten gegen die Homosexuellen die Demonstration für die Rechte Homosexueller verboten, berichteten die Medien am Freitag in Belgrad.

30.09.2011

Mit seinem vorgetäuschten Tod hatte ein Brite bei seiner Lebensversicherung abkassieren wollen. Doch statt das große Geld brachte der Betrugsversuch für den 66-Jährigen nur gesiebte Luft: Ein Gericht in Canterbury (Grafschaft Kent) verurteilte ihn am Freitag zu sechs Jahren Gefängnis.

30.09.2011

Zahlreiche jugendliche Rap-Fans haben sich wegen einer abgesagten Autogrammstunde am Donnerstagabend in München Rangeleien mit der Polizei geliefert. Etwa 500 Mädchen und Jungen hatten sich nach Polizeiangaben in und vor einer Kleiderboutique versammelt, in der der Musiker namens Haftbefehl erscheinen sollte.

29.09.2011
Anzeige