Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Mekka: Midenstes 87 Tote nach Kran-Umsturz
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Mekka: Midenstes 87 Tote nach Kran-Umsturz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 11.09.2015
Die große Moschee in Mekka. Im Hintergrund sieht man die aufgestellten Kräne. Quelle: dpa
Anzeige
Mekka

Kurz vor der großen jährlichen islamischen Pilgerfahrt sind mitten in Mekka bei einem Kran-Unglück mindestens 87 Menschen getötet und mehr als 180 verletzt worden. Dies berichtete am Freitag der saudische Zivilschutz via Twitter. 

Das Unglück ereignete sich zur Zeit des Gebets zum Sonnenuntergang auf dem Gelände der großen Heiligen Moschee, dem zentralen Heiligtum des Islams. Grund war Medien zufolge starker Wind und Regen. Arabische Fernsehsender zeigten Bilder von Trümmern, Blut und Leichen. In den vergangenen Tagen hatte es im Nahen Osten immer wieder schwere Stürme gegeben.

 In Mekka beginnt in der übernächsten Woche der Hadsch, die wichtigste Wallfahrt der Muslime. Erwartet werden auch diesmal wieder Millionen Gläubige. Im Hof der Heiligen Moschee ist die Kaaba, das würfelförmige Heiligtum der Muslime.  Der Hadsch ist eine der fünf Säulen des Islams. Jeder fromme Muslim, der gesund ist und es sich leisten kann, sollte einmal im Leben nach Mekka pilgern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem niedersächsischen Dorf haben am Freitag Dutzende Menschen offenbar Halluzinogene eingenommen und dadurch einen Großrettungseinsatz ausgelöst. 29 Personen mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Weshalb die Menschen die Droge eingenommen hatten, blieb zunächst unklar.

05.09.2015

Bei einer Wanderung von einer Alm bei Salzburg zurück ins Tal ist am Samstag eine Rentnerin aus Sachsen ums Leben gekommen. Ihr Mann überlebte mit Glück.

30.08.2015

Nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich mit 71 Toten sind in Ungarn drei mutmaßliche Schlepper festgenommen worden. Das teilte die österreichische Polizei am Freitag bei einer Pressekonferenz in Eisenstadt mit.

28.08.2015
Anzeige