Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Mexikanische Drogenkartelle wollen in Europa Fuß fassen
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Mexikanische Drogenkartelle wollen in Europa Fuß fassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 12.04.2013
Die mächtigen mexikanischen Drogenkartelle wollen sich nach Einschätzung der EU-Polizeibehörde Europol dauerhaft auf dem europäischen Markt etablieren. Quelle: dpa
Anzeige
Mexiko-Stadt/Den Haag

Zudem weiteten die Drogenhändler ihr illegales Geschäft auf den Menschen- und Waffenhandel aus.

Zuvor gab es bereits Hinweise, dass die mexikanischen Kartelle mit kriminellen Organisationen in Spanien und der Mafia in Italien zusammenarbeiten. Nun versuchen sie nach Angaben der Fahnder, die Zwischenhändler aus dem Drogengeschäft zu drängen und selbst in Europa Fuß zu fassen.

Die Kartelle aus Mexiko gelten als besonders brutal. „Wir wollen dieses Ausmaß an Gewalt und Brutalität, das in Mexiko zu beobachten ist, nicht in Europa haben“, sagte Europol-Direktor Rob Wainwright. „Wir werden dafür sorgen, dass die mexikanischen Gruppen des organisierten Verbrechens in Europa keinen Fuß in die Tür bekommen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Messer hat ein 21-Jähriger an einem College in Texas 14 Mitstudenten teilweise schwer verletzt. Der Täter habe seine Opfer wahllos verfolgt und auf sie eingestochen.

10.04.2013

In einer Tiefkühltruhe haben polnische Polizisten bei einer Hausdurchsuchung drei Babyleichen entdeckt. Die 41 Jahre alte Bewohnerin und ihr gleichaltriger Ehemann wurden in Masuren festgenommen, sagte ein Polizeisprecher dem Nachrichtensender TVN 24 am Dienstag.

09.04.2013

Eine schwer bewaffnete Bande hat auf einer norditalienischen Autobahn einen spektakulären Raubüberfall verübt. Am frühen Montagmorgen griffen 10 Männer mit Sturmgewehren zwei gepanzerte Transporter an.

08.04.2013
Anzeige