Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Mexikanische Polizei nimmt Drogenboss „Betty, die Hässliche“ fest
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Mexikanische Polizei nimmt Drogenboss „Betty, die Hässliche“ fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 02.09.2013
Quelle: dpa
Anzeige
Mexiko-Stadt

Dem Mann werden demnach Mord, Drogenhandel und Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

Carrillo Fuentes gehört zur Gründerfamilie des Juárez-Kartells. Sein Bruder Amado hatte die Organisation in den 90er Jahren zu einem der mächtigsten Verbrechersyndikate des Landes gemacht. Als „Herr der Lüfte“ schaffte er Kokain mit Flugzeugen von Kolumbien nach Mexiko und von dort in die USA. Nach Angaben des Nachrichtenportals Insight Crime kontrollierte er zeitweise mindestens die Hälfte des Drogenschmuggels in Mexiko. Amado Carrillo Fuentes starb 1997 an den Folgen einer missglückten Gesichtsoperation. Vincente, ein anderer Bruder des jetzt Festgenommenen, übernahm daraufhin die Führung und schmiedete eine Allianz mit anderen Kartellen, zog sich aber 2012 zurück. Laut Experten war dafür „Betty, die Hässliche“ aufgerückt.

Das Bündnis der Drogenkartelle ist schon seit Jahren zerbrochen. Heute liefert sich das Juárez-Kartell in mehreren Bundesstaaten im Norden des Landes heftige Auseinandersetzungen mit dem Sinaloa-Kartell von Joaquín „El Chapo“ Guzmán. Die Verteilungskämpfe hatten das Juárez-Kartell zuletzt geschwächt. Unter dem Namen Neues Juárez-Kartell hatte „Betty, die Hässliche“ nach Medienberichten das einst mächtige Syndikat zu alter Stärke zurückführen wollen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das erste Urteil nach der mörderischen Gruppenvergewaltigung einer 23-jährigen Inderin ist gefallen: Der Jugendliche der Gruppe erhält die höchstmögliche Strafe, er muss drei Jahre in Haft.

31.08.2013

Zwei entlaufene Katzenbabys haben den New Yorker U-Bahn-Verkehr stundenlang aufgehalten. Die beiden Tiere seien in einer Station im Stadtteil Brooklyn auf die Gleise gerannt, teilte die Verkehrsbehörde MTA am Freitag mit.

30.08.2013

Nach einem Amoklauf mit 13 Toten ist der US-Militärpsychiater Nidal Hasan zum Tode verurteilt worden. Das entschied eine 13-köpfige Militärjury am Mittwoch. Damit könnte erstmals seit 1961 ein aktiver US-Soldat hingerichtet werden.

30.08.2013
Anzeige