Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Mindestens 245 Menschen sterben im brasilianischen Porto Allegre bei Brandkatastrophe in Disco
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Mindestens 245 Menschen sterben im brasilianischen Porto Allegre bei Brandkatastrophe in Disco
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 27.01.2013
Anzeige

Das meldeten brasilianische Medien am Sonntag. Die Lage war am Morgen (Ortszeit) aber noch chaotisch und unübersichtlich. Mindestens 200 Menschen wurden bei dem Unglück zudem verletzt. Staatspräsidentin Dilma Rousseff brach vorzeitig ein Gipfeltreffen in Chile ab.

Das Feuer entzündete sich nach ersten Erkenntnissen gegen 02.00 Uhr in der Früh vermutlich nach einer pyrotechnischen Show in dem Nachtclub „Kiss“ in der Stadt Santa Maria (Bundesstaat Rio Grande do Sul). Dabei geriet vermutlich das Dämmmaterial in der Decke in Brand. Es entwickelten sich hochgiftige Dämpfe. Unter den Besuchern kam zu einer Massenpanik. Nicht alle der jungen Menschen schafften es zum Ausgang. Zunächst war von einer Zahl von 90 Todesopfern ausgegangen worden. Diese hatte sich dann sukzessive auf 120, 180 und schließlich auf 245 erhöht. Eine abschließende Festsetzung ist noch nicht erfolgt.

[image:phpMFzKHW20130127150616.jpg]

Fernsehreporter am Unglücksort sprachen von einer Tragödie. Die Diskothek hatte eine Kapazität für 2000 Menschen. Wie viele in der Nacht zum Sonntag wirklich in dem Gebäude feierten, war zunächst aber unklar. Es soll sich um eine Party von Studenten gehandelt haben. Die Feuerwehr war auch am Sonntag früh noch damit beschäftigt, Leichen aus den Trümmern zu bergen. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Vor dem Gebäude versammelten sich hunderte Angehörige und Freunde, die auf Nachricht warteten. Auf Bildern vom Brandort war zu erkennen, dass die Feuerwehr für die Lösch- und Bergungsaktion ein großes Loch in die Wand des Gebäudes schlug. „Ich bin 40 Jahre bei der Feuerwehr, aber eine Tragödie solchen Ausmaßes habe ich noch nicht gesehen“, sagte Feuerwehrmann Moisés da Silva Fuchs.

In der 270 000-Einwohner-Stadt Santa Maria ist eine der größten öffentlichen Universitäten des Landes. Im Süden Brasiliens ist auch die größte deutsche Auswanderer-Gemeinde beheimatet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von der Fassade des Stammhauses der Firma Bahlsen haben Diebe in Hannover einen vergoldeten Keks geklaut - das Firmen-Wahrzeichen des Gebäckherstellers. Wie es gelang, den etwa 20 Kilo schweren und einen halben Meter hohen Keks unbemerkt von der Außenfassade zu stehlen, ist noch unklar.

24.01.2013

Bei einem Einbruch in das Schloß Ricklingen in Garbsen (Region Hannover) haben unbekannte Diebe eine Beute in Millionenhöhe gemacht. Die Polizei schätzt den Wert der gestohlenen Gegenstände aus dem als Wohnhaus genutzten Gebäude auf 1,3 Millionen Euro, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte.

23.01.2013

Bei einer Schießerei auf dem Campus einer texanischen Universität sind am Dienstag drei Menschen nach Polizeiangaben verletzt worden. Ein Tatverdächtiger sei nach dem Vorfall festgenommen worden, teilte Sheriff Armando Tello mit.

22.01.2013
Anzeige