Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mordfall Lena: Neue Hinweise nach drittem Video

Mordfall Lena: Neue Hinweise nach drittem Video

Im Mordfall Lena geht die Polizei in Emden mehr als 300 Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Nach der Veröffentlichung einer dritten Videosequenz im Internet hätten sich viele Bürger neu gemeldet, sagte Polizeisprecherin Sabine Kahmann am Samstag.

Voriger Artikel
Spektakuläre Wende im Emder Mädchenmord: 17-jähriger Tatverdächtiger aus Haft entlassen
Nächster Artikel
Nach Mädchenmord in Emden ermittelt Polizei wegen Lynchaufrufen im Internet

Ein Mann geht durch das City Parkhaus am Wasserturm in Emden: Standbild aus einem von der Polizei veröffentlichten Video. Foto: Polizei Emden

Quelle: dpa

Emden. Trotz aller Kritik seien die Ermittler aktiv dabei und hochmotiviert. „Wir sind sicher, den Täter zu fassen“, sagte Kahmann. Eine heiße Spur gebe es bislang aber nicht. 40 Beamte gehören zur Sonderkommission.

Die elfjährige Lena war vor einer Woche in einem Parkhaus in Emden getötet worden. Ein zunächst tatverdächtiger 17-Jähriger wurde am Freitag aus der Untersuchungshaft entlassen, weil er nach Angaben der Behörden unschuldig ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr