Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach der Enteignung: Allgäuer verwüstet sein Heim mit Kettensäge

Nach der Enteignung: Allgäuer verwüstet sein Heim mit Kettensäge

Aus Wut über eine vom Gericht angeordnete Enteignung seines Anwesens hat ein Allgäuer mit einer Kettensäge sein Heim verwüstet. Wie die Polizei in Kempten am Mittwoch mitteilte, hatte der 54 Jahre alte Mann am Vortag die Kettensäge angeworfen und zunächst etwa 20 Meter einer Hecke sowie neun Laubbäume auf dem Grundstück in Türkheim abgesägt.

Voriger Artikel
Antiterroreinheit beschlagnahmt Waffen von Brad Pitts Drehort
Nächster Artikel
New York: Polizei nimmt jubelnde Wall-Street-Demonstranten fest

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges. Symbolfoto.

Quelle: dpa

Türkheim/Kempten. Auch ein Garagentor und Teile der Isolierung im Haus zerstörte der Mann mit der Säge. Ein Nachbar beobachtete die Verwüstung, konnte den 54-Jährigen aber nicht davon abhalten und alarmierte die Polizei. Der Schaden wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit

Am 10. Dezember eröffnet Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr