Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Nicht angeleint - Mann ersticht Hund
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Nicht angeleint - Mann ersticht Hund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 17.12.2012
Jagdhund (Archivbild) Quelle: Privat
Anzeige
Neumünster

Eine 72-Jährige war mit dem Hund am Freitag auf Bitten eines Bekannten Gassi gegangen.

Während des Spaziergangs ließ sie das Tier frei laufen. Als ein anderer Hundehalter sie aufforderte, den Hund anzuleinen, weigerte sich die 72-Jährige. Daraufhin stach der 51-Jährige mehrfach mit einem Messer auf den Jagdhund ein und ging fort. Vor der Polizei bestritt der Mann, das Tier verletzt zu haben. Er behauptete, dass er mit der Frau lediglich eine verbale Auseinandersetzung gehabt habe. Die Polizei ermittelt jetzt wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autofahrer sollen für Falschparken nach einem Zeitungsbericht künftig bis zu doppelt so viel bezahlen wie bisher. Eine neue Verordnung des Bundesverkehrsministeriums sehe für das Überziehen der Höchstparkdauer um bis zu 30 Minuten künftig ein Verwarnungsgeld von zehn statt fünf Euro vor, schreibt die „Saarbrücker Zeitung“.

17.12.2012

Vor der Küste der griechischen Insel Lesbos sind bei einem Bootsunglück vermutlich 27 Menschen ertrunken. Bis zum späten Samstagabend wurden 20 Tote an der Küste der Insel geborgen, teilte die griechische Küstenwache mit.

16.12.2012

Urbar/Koblenz. Beim Einsturz einer Brücke in Urbar bei Koblenz sind am Samstagabend sechs Arbeiter verletzt worden. Vier von ihnen waren unter den Trümmern verschüttet, sie wurden am schwersten verletzt, wie die Polizei in Koblenz am Sonntag mitteilte.

15.12.2012
Anzeige