Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Nicht mehr anonym - Berliner Polizisten müssen Namensschild tragen
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Nicht mehr anonym - Berliner Polizisten müssen Namensschild tragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 25.07.2011
Gegenüber den Bürgern sollen Polizisten in Berlin nicht länger anonym bleiben. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Es geht los", sagte Polizeisprecher Frank Millert und bestätigte einen Bericht des „Tagesspiegel". Die Ausgabe beginne in dieser Woche, wann genau konnte der Sprecher nicht sagen.

Bisher konnten Polizisten freiwillig ihren Namen an der Uniform tragen. Rund 10.000 entsprechende Schilder wurden in den vergangenen Jahren ausgegeben. Der im Mai pensionierte Polizeipräsident Dieter Glietsch und Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hatten in den vergangenen Jahren die Kennzeichnungspflicht gegen den Widerstand der Gewerkschaften und vieler Polizisten durchgesetzt. Wegen der juristischen und politischen Auseinandersetzungen verzögerte sich die konkrete Einführung immer wieder.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1076973565001-LVZ] Oslo.  Mit einer Schweigeminute hat Norwegen der fast hundert Toten der beiden Terroranschläge gedacht. Überall im Land ließen am Montag die knapp fünf Millionen Bürger die Arbeit ruhen, Züge hielten an, in der Hauptstadt Oslo ruhte auch der Straßenverkehr. Seinen ersten Auftritt vor einem Richter konnte der 32 Jahre alte Attentäter Anders Behring Breivik nicht wie gewünscht für eine öffentliche Erklärung nutzen.

25.07.2011

[gallery:500-1076973565001-LVZ] Oslo. Die norwegische Polizei will öffentliche Propaganda des Attentäter Anders Behring nach der Ermordung von fast 100 Menschen verhindern.

25.07.2011

[gallery:500-1076973565001-LVZ] Oslo. Getrieben von einem abgrundtiefen Hass gegen den Islam, gegen Linke und gegen alles Fremde hat ein Rechtsradikaler in Norwegen fast 100 Menschenleben ausgelöscht.

24.07.2011
Anzeige