Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Ort in Rheinland-Pfalz nach Gasexplosion evakuiert - 3000 Menschen räumen ihre Häuser
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Ort in Rheinland-Pfalz nach Gasexplosion evakuiert - 3000 Menschen räumen ihre Häuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 28.09.2013
Polizei und Rettungskräfte sichern in Harthausen die Umgebung. Quelle: Klaus Venus
Anzeige
Harthausen/Ludwigshafen

„Es besteht weiter Explosionsgefahr“, erklärte ein Polizeisprecher. Auf dem Hof einer Gasfirma war am frühen Samstagmorgen vermutlich ein Lastwagen aus zunächst unbekannten Gründen in Brand geraten. Als die Feuerwehrleute löschten, kam es zur Explosion eines abgestellten Gastanks.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_27566]

Schlagartig breitete sich das Feuer zu einem Flächenbrand aus, 15 Feuerwehrleute erlitten dabei leichte Brandverletzungen und Schürfwunden. Ein weiterer Feuerwehrmann wurde schwer verletzt auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht. Durch weitere Explosionen wurden auch benachbarte Gebäude beschädigt. Die Polizei hatte zunächst von 17 Verletzten gesprochen; korrigierte ihre Angaben später dann auf 16.

Der Knall der Explosion war bis in die je rund 30 Kilometer entfernten Städte Ludwigshafen und Mannheim zu hören. „Die Leute sind natürlich erschrocken“, sagte die Polizeisprecherin. Notärzte kümmerten sich um die Verletzten, die Einsatzkräfte sperrten den Unglücksort weiträumig ab. Zunächst wurden Gebäude im Umkreis von 500 Metern geräumt, kurz darauf wurde das Sperrgebiet auf einen Kilometer erweitert - das bedeutete eine Räumung des gesamten Ortes.

Für Anwohner, die nicht bei Verwandten oder Bekannten unterkommen können, wurde eine Sammelstelle in einer Halle im benachbarten Dudenhofen eingerichtet. Die Polizei fuhr mit Lautsprechern durch den Ort, um die Bewohner von der Evakuierung zu informieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die griechische Polizei hat die Führung der rechtsradikalen Partei Goldene Morgenröte festgenommen. Unter den Festgenommenen ist auch der Parteichef Nikolaos Michaloliakos.

28.09.2013

Die Serie von Anschlägen linksgerichteter autonomer Gruppen in Griechenland geht weiter. Ein Sprengsatz explodierte am frühen Donnerstagmorgen vor dem Eingang des Steueramtes der Athener Vorstadt Kifissia.

26.09.2013

Ein verdächtiger Koffer hat den Flughafen Düsseldorf am Dienstagabend fast zwei Stunden lang komplett lahmgelegt. Das Gebäude wurde evakuiert, mindestens 18 ankommende Flüge mit 3000 Passagieren mussten ins benachbarte Köln ausweichen.

24.09.2013
Anzeige