Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Polizei befragt Zeugen zum Fall der Haus-Sklavin von Haßmersheim
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Polizei befragt Zeugen zum Fall der Haus-Sklavin von Haßmersheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 11.06.2011
Polizeiliches Siegel an dem Haus in Haßmersheim in Nordbaden: Dubioser Fall einer Frau, die behauptet im badischen Haßmersheim als eine Art Sklavin bei einer Familie gelebt zu haben. Quelle: dpa
Anzeige

Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Eine dreiköpfige Familie soll eine junge Frau rund ein Jahr lang eingesperrt, misshandelt und gedemütigt haben. Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass die 20-Jährige ständig von einem Familienmitglied überwacht wurde. Sie soll zur Hausarbeit gezwungen worden sein. Ermittelt wird wegen Verdachts der Geiselnahme. Der Sohn hat bereits ein Teilgeständnis abgelegt.

Die junge Frau soll über das Internet mit der Familie aus Baden in Kontakt gekommen sein. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Frau freiwillig zu der Familie zog, dann jedoch mit Gewalt rund ein Jahr festhalten wurde. Das Opfer hatte sich durch ein geöffnetes Fenster befreien können und sich mit Hilfe von Bekannten bei der Polizei gemeldet.

Der 51 Jahre alte Vater der Familie wurde 2002 in Heidelberg wegen Misshandlung Schutzbefohlener zu vier Jahren und sechs Monaten verurteilt, die 45 Jahre alte Frau erhielt zwei Jahre auf Bewährung. In das Urteil flossen auch vielfache Körperverletzungsdelikte ein. Die Familie sitzt seit ihrer Festnahme durch eine Spezialeinheit am Mittwoch in Untersuchungshaft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Mord an ihrem deutschen Ex-Mann hat die Besitzerin einer Wiener Eisdiele gestanden. Die gebürtige Spanierin (32) habe am Freitag zudem erklärt, auch ihren österreichischen Ex-Freund erschossen zu haben, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger der Nachrichtenagentur dpa in Wien.

10.06.2011

Ein tot aus dem tschechischen Macha-See geborgener Kajakfahrer kam aus Dresden. Das bestätigte eine Polizeisprecherin in Ceska Lipa am Mittwoch.Der 43-Jährige war von einer Paddeltour mit seinem faltbaren Kajak auf dem nordböhmischen Gewässer nicht zurückgekehrt.

08.06.2011

Pölten. Ein ehemaliger Kandidat der Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ in Österreich hat seine deutsche Freundin und sich selbst getötet. Der Landwirt soll die 45-jährige Heidelbergerin im Internet kennengelernt haben.

07.06.2011
Anzeige