Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Räuber fesselt Liebespaar am Neujahrsmorgen in abgelegener Berghütte
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Räuber fesselt Liebespaar am Neujahrsmorgen in abgelegener Berghütte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 01.01.2015
Quelle: dpa
Furtwangen

Wie die Polizei mitteilte, war der Täter um 5 Uhr morgens in die Hütte nahe Furtwangen östlich von Freiburg gekommen, hatte das Paar mit einer Taschenlampe geblendet und dann mit Klebeband gefesselt. 

Daraufhin nahm er sich die Portemonnaies samt Geld- und Kreditkarten und zwang die beiden, ihre PIN-Nummern zu nennen. Zum Schluss fuhr er mit dem Mietwagen des Pärchens zu einer Bank, wo er mit den geraubten Geldkarten 500 Euro abhob.  Dem Paar gelang es laut Polizeiangaben, sich selbst zu befreien und mit dem Handy Hilfe zu rufen. Die Beamten fahnden nun nach dem Täter. Er ist bereits auf Bildern der Überwachungskamera der Bank zu sehen. Die Opfer hatten die Hütte angemietet, um dort die Silvesternacht zu verbringen.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Traurige Gewissheit: Das seit Sonntag vermisste AirAsia-Flugzeug ist mit 162 Menschen an Bord vor Borneo ins Meer gestürzt. Die Ermittler gehen davon aus, dass alle Insassen ums Leben gekommen sind.

30.12.2014

Sie waren auf dem Weg nach Leipzig, um Silvester zu feiern. Doch auf der Autobahn 4 nahm die Reise ein jähes Ende. Mindestens vier Menschen sind am Dienstag bei einem Busunglück in Osthessen ums Leben gekommen.

30.12.2014

Mehr als 300 Menschen haben auf einer brennenden Fähre in der Adria stundenlang verzweifelt auf Hilfe gewartet. Das Schiff „Norman Atlantic“ mit 478 Menschen an Bord hatte am Sonntagmorgen vor der griechischen Insel Korfu Feuer gefangen.

28.12.2014