Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Reisegruppe in Äthiopien überfallen – ein Deutscher unter den fünf toten Touristen
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Reisegruppe in Äthiopien überfallen – ein Deutscher unter den fünf toten Touristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 18.01.2012
Frühling am Wenchi-Kratersee in Äthiopien. (Archivfoto) Quelle: dpa

Unter den Toten sei auch ein Deutscher, hieß es. Die weiteren Opfer stammten aus Belgien, Italien, Ungarn und Australien. Zwei weitere Touristen seien verwundet worden, einer konnte entkommen. Zunächst hatte es geheißen, unter den Toten sei auch ein Österreicher.

Der Überfall hatte sich in der Nacht zum Dienstag in der Danakil-Senke unweit der eritreischen Grenze ereignet. Bei den Tätern habe es sich um von der eritreischen Regierung ausgebildete Banditen gehandelt, sagte der Sprecher weiter. Simon bezog sich bei seinen Angaben auf äthiopische Sicherheitskräfte.

Die Mehrzahl der Touristen soll über einen deutschen Reiseveranstalter gebucht haben. Nach den Zeitungsberichten geschah der Überfall auf die Reisegruppe in der Nähe des Vulkans Erta Ale in der Danakil-Wüste. Die Region ist einer der tiefsten Orte der Erde und wird vom Nomadenvolk der Afar bewohnt. Die Region ist extrem unwirtlich, heiß und arm, aber auch von großer landschaftlicher Schönheit.

In dem Gebiet waren 2007 fünf europäische Geiseln - vier Briten und eine Französin - entführt und nach knapp zwei Wochen unbeschadet gegen Lösegeld wieder freigelassen worden. Auch 2008 gab es mehrere Überfälle auf Reisegruppen. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1397657352001-LVZ] Rom. Die Hoffnung auf Überlebende des Schiffsunglücks vor Italien schwindet: Taucher haben in dem Wrack der „Costa Concordia“ fünf weitere Leichen entdeckt.

17.01.2012

[gallery:500-1395070029001-LVZ] Rom. Von zwölf deutschen Passagieren des gekenterten Kreuzfahrtriesen „Costa Concordia“ fehlte am Montag nach der Schiffskatastrophe noch jede Spur.

16.01.2012

[gallery:500-1392101148001-LVZ] Rom.  Taucher haben zwei Leichen im havarierten Kreuzfahrtschiff „Costa Concordia“ gefunden. Die Toten seien im überfluteten Heckteil des Schiffes entdeckt worden, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Sonntag.

15.01.2012