Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sechs Kinder von Polizeihund angefallen und verletzt - Ermittlung gegen Ausbilderin

Sechs Kinder von Polizeihund angefallen und verletzt - Ermittlung gegen Ausbilderin

Sechs Kinder im Alter zwischen fünf und neun Jahren sind im bayerischen Polsdorf von einem freilaufenden Polizeihund gebissen worden. Die Kinder wurden am Sonntag in ein Krankenhaus gebracht und sind teils erheblich verletzt, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken.

Voriger Artikel
21-Jähriger fragt Militärpolizisten in Zivil nach Papier zum Koksen
Nächster Artikel
Betrunkener Radfahrer will mit Alkohol-Testgerät der Polizei telefonieren

Ein Diensthund der Polizei bei einer Übung. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Polsdorf. Angaben zu den Verletzungen machte der Sprecher nicht.

Nach ersten Ermittlungen soll der belgische Schäferhund die Kinder beim Spielen angefallen haben. Warum der Hund frei herumlief, war zunächst nicht klar. Er war bei einer Diensthundeführerin in Ausbildung. Gegen sie wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. Der Hund wurde in einen Zwinger der Diensthundestaffel in Nürnberg gebracht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit

Umfassend absichern – so schützen Sie sich im Alltag! mehr

Malaktion

Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Events zur XL. mehr