Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Sprengstoff-Anschlag auf US-Kapitol geplant - FBI lockt Möchtegern-Terroristen in die Falle
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Sprengstoff-Anschlag auf US-Kapitol geplant - FBI lockt Möchtegern-Terroristen in die Falle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 17.02.2012
Das Kapitol in Washington Quelle: dpa
Anzeige
Washington

Die für das Kapitol zuständige Polizeieinheit bestätigte die Festnahme.

Im Laufe der Operation hätten sich FBI-Agenten als Mitglieder des Terrornetzwerkes Al-Kaida ausgegeben und den aus Marokko stammenden Mann mit der Attrappe einer Sprengstoff-Weste ausgestattet, berichteten US-Medien wie die TV-Sender CNN und Fox News. Mit der Weste habe er sich am Freitag zu dem Kongressgebäude aufgemacht. Zuvor habe er in einer Moschee gebetet. Die Öffentlichkeit sei niemals in Gefahr gewesen. Das FBI machte keine Angaben zu den Berichten.

Es ist seit längerem die Strategie der US-Behörden, Verdächtige in verdeckten Operationen mit erfundenen Terror-Plänen in die Falle zu locken. So wurde im vergangenen September ein Mann festgenommen, der mit Bomben versehene Modellflugzeuge ins Pentagon hatte lenken wollen. Auch er hatte seine Ausrüstung vom FBI erhalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Toten bei dem Gefängnisbrand in Honduras könnte nach Angaben des nationalen Menschenrechtsbeauftragten Ramón Custodio auf 356 steigen. Custodio sagte dem Radiosender „HRN" am Mittwoch, seine Vermutung basiere auf den Angaben der Polizei über die Gesamtzahl der Häftlinge und derer, die überlebt haben.

15.02.2012

[gallery:500-1451575272001-LVZ] Dormagen/Düsseldorf. Vermutlich Brandstifter haben auf der Autobahn 57 zwischen Köln und Düsseldorf eine Massenkarambolage mit einem Toten und 13 Verletzten ausgelöst.

14.02.2012

Sie kam mit schwarzer Wollmütze, versuchte, ihre verheulten Augen hinter einer Sonnenbrille zu verstecken: Vor dem Bochumer Schwurgericht muss sich seit Montag eine Arztgattin wegen Mordes verantworten.

13.02.2012
Anzeige