Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Sprengstoff bei 18-Jährigem in Privathaus entdeckt - Polizei evakuieren Nachbarn
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Sprengstoff bei 18-Jährigem in Privathaus entdeckt - Polizei evakuieren Nachbarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 23.11.2012
Eine kontrollierte Sprengung. (Archivbild) Quelle: dpa
Ruppertsberg

Weil es sich um hochbrisantes Material handele, hätten die Spezialisten entschieden, den Fund noch am Freitag außerhalb des Ortes zu zünden, statt ihn wegzubringen, sagte er. Die Beamten sperrten deshalb eine Straße, Nachbarn mussten ihre Häuser verlassen und wurden in einer Turnhalle untergebracht.

Der 18-Jährige war bei einer Kontrolle in Verdacht geraten. Einen politischen Hintergrund schloss der Sprecher bei ihm aus. Bei dem jungen Mann war laut Polizei am Donnerstag bei einer Verkehrskontrolle im baden-württembergischen Heilbronn selbst hergestellter Sprengstoff gefunden worden, der kontrolliert gesprengt werden musste. Am Freitag wurde dann das Haus seiner Eltern durchsucht.

Der dort gefundene Sprengstoff wurde mit einem Roboter aus dem Haus geholt, wie die Polizei berichtete. Am Abend waren zwei Sprengungen reibungslos verlaufen.

ala

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ziemlich viel Lust auf Süßes hatten Unbekannte offenbar bei einem dreisten Diebstahl in Österreich. 33 Paletten mit Milchschokolade - das sind rund 18 Tonnen - ließen die Diebe in Bludenz in Vorarlberg direkt beim Hersteller einer bekannten Schokoladenmarke mitgehen, wie der Österreichische Rundfunk berichtete.

23.11.2012

[gallery:500-1986271004001-LVZ] Beaumont. Massenkarambolage in Texas: Zwei Tote und mehr als 80 Verletzte sind die Bilanz eines schweren Unfalls auf der mehrspurigen Interstate 10 vom Donnerstagmorgen (Ortszeit).

23.11.2012

Nach der tödlichen Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz ist am Donnerstag ein dritter Haftbefehl gegen einen Verdächtigen erlassen worden. Der 21-Jährige sitze nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie Beteiligung an einer Schlägerei in Untersuchungshaft, teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, mit.

22.11.2012