Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streit im Altenheim: 79-Jähriger erblindet nach Attacke mit Gehstock

Streit im Altenheim: 79-Jähriger erblindet nach Attacke mit Gehstock

Ein 81-jähriger Mann hat in einem Würzburger Altenheim einem zwei Jahre jüngeren Mitbewohner seinen Gehstock gezielt ins Auge gerammt. Der bereits vorher sehbehinderte 79-Jährige ist aufgrund der Attacke vollständig erblindet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Voriger Artikel
Familiendrama in Hattingen - fünf Verletzte durch Messerstiche
Nächster Artikel
Frachter nach Kollision auf Nordsee gesunken - elf Menschen vermisst

Mit einem Gehstock hat ein Rentner im Altenheim einen Mitbewohner schwer verletzt.

Quelle: dpa

Würzburg. Die Heimleitung war nach dem Vorfall vom November zunächst von einem Unfall ausgegangen. Den Ermittlungen der Polizei zufolge waren die Männer jedoch im Zimmer des Tatverdächtigen in Streit geraten. Dabei hatte dieser seinen zwei Jahre jüngeren Kontrahenten gezielt mit dem Stock attackiert. Trotz einer Notoperation verlor der 79-Jährige sein Augenlicht. Gegen den mutmaßlichen Täter wird wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung ermittelt.

dapd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr