Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Strohlager im ostsächsischen Hermsdorf ausgebrannt - 10.000 Euro Schaden

Strohlager im ostsächsischen Hermsdorf ausgebrannt - 10.000 Euro Schaden

Ein Strohlager ist in der Nacht zum Montag in Hermsdorf (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) ausgebrannt. Die 336 Ballen waren aus bisher unbekannten Gründen gegen Mitternacht in Flammen aufgegangen, teilte die Polizeidirektion Oberes Elbtal-Osterzgebirge in Dresden mit.

Voriger Artikel
Deutscher entführt tschechische Sexarbeiterin und hält sie zwei Wochen gefangen
Nächster Artikel
Frau vergisst Bombenattrappe auf einer Zugtoilette in Prag

Die Feuerwehr ließ das Strohfeuer kontrolliert niederbrennen.

Quelle: Michael Strohmeyer

Hermsdorf. Die Feuerwehr habe das Lager kontrolliert niederbrennen lassen müssen. Die Eigentümer schätzen den entstandenen Schaden auf rund 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

Malaktion

Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Events zur XL. mehr