Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Tragödie im Stadion - 40 Verletzte bei Ligaspiel in Spanien
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Tragödie im Stadion - 40 Verletzte bei Ligaspiel in Spanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 18.05.2014
Ein Verletzter wird nach der Tragödie während der Partie CA Osasuna gegen Betis Sevilla auf einer Trage in Sicherheit gebracht. Quelle: dpa
Pamplona

Viele Zuschauer seien übereinander auf den Platz gestürzt, manche seien inmitten der Panik erdrückt und niedergetrampelt worden, berichteten Medien unter Berufung auf die Rettungskräfte. Sanitäter und auch Spieler beider Teams halfen den Betroffenen sofort. Die meisten kamen mit leichten Blessuren davon, aber sechs der Opfer mussten den Angaben zufolge mit Knochenbrüchen und anderen schwereren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.

Das Spiel zwischen dem abstiegsgefährdeten Gastgeber und den bereits vor Anpfiff abgestiegenen Gästen musste 35 Minuten lang unterbrochen werden. Um die Chancengleichheit zu gewährleisten, wurden in den drei anderen Partien mit Abstiegskandidaten die Halbzeitpause um 35 Minuten verlängert. Am Ende mussten neben Betis trotz des Sieges auch Osasuna und Valladolid, das daheim gegen den FC Granada mit 0:1 verlor, den Weg in die zweite Liga antreten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Tage nach der Bergwerkskatastrophe in der Türkei ist die Polizei in Soma mit Wasserwerfern und Tränengas gegen Tausende Demonstranten vorgegangen. Die Sicherheitskräfte hätten auch Gummigeschosse auf die Protestierer gefeuert, die einen Rücktritt der Regierung forderten, berichteten Augenzeugen.

17.07.2015

Ein Mann aus Somalia hat sich kurz vor der Abschiebung in seine Heimat in der Nähe des Frankfurter Flughafens aus einem fahrenden Polizeiwagen gestürzt. Er sei dabei schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch in Koblenz.

14.05.2014

„Fast and Furious“-Star Paul Walker starb Ende November bei einem Autounfall in den USA. Er saß als Beifahrer in dem Unglückswagen. Die Witwe des Fahrers macht den Autohersteller Porsche verantwortlich.

13.05.2014