Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tschechische Bereitschaftspolizisten bleiben in der Grenzregion zu Sachsen im Einsatz

Tschechische Bereitschaftspolizisten bleiben in der Grenzregion zu Sachsen im Einsatz

Etwa 50 tschechische Bereitschaftspolizisten bleiben im Schluckenauer Zipfel an der Grenze zu Sachsen noch mindestens ein Jahr im Einsatz. Das kündigte der tschechische Innenminister Jan Kubice am Dienstag an.

Voriger Artikel
Massenkarambolage in England – „Ein gigantischer Feuerball“
Nächster Artikel
Entspannt abheben: Russische Polizei stoppt bekifften Piloten

Übergang an der tschechischen Grenze (Symbolbild).

Quelle: dpa

Prag. Die Gewalt in der Region habe eingedämmt werden können, sagte der parteilose Politiker bei einem Besuch in der Stadt Sluknov (Schluckenau).

„Was wir nicht erreicht haben, ist eine Verringerung der Kleinkriminalität wie das Ausrauben von Gartenanlagen und Datschen sowie der Diebstahl von Kanaldeckeln", sagte Kubice auf einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz. Nachrichten, dass die Bevölkerung sich unterdessen selbst bewaffnet habe, dementierte der Polizeipräsident.

Nach gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Angehörigen der Roma-Minderheit und tschechischen Einwohnern im August war die Lage in dem Gebiet zwischen Sächsischer Schweiz und Lausitzer Gebirge eskaliert. Zur Beruhigung der Situation und zur Eindämmung von Anti-Roma-Demonstrationen schickte die Polizei zeitweise mehrere Hundertschaften aus Prag und Brünn in die Region.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

Malaktion

Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Events zur XL. mehr