Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Tschechische Bereitschaftspolizisten bleiben in der Grenzregion zu Sachsen im Einsatz
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Tschechische Bereitschaftspolizisten bleiben in der Grenzregion zu Sachsen im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 08.11.2011
Übergang an der tschechischen Grenze (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Prag

Die Gewalt in der Region habe eingedämmt werden können, sagte der parteilose Politiker bei einem Besuch in der Stadt Sluknov (Schluckenau).

„Was wir nicht erreicht haben, ist eine Verringerung der Kleinkriminalität wie das Ausrauben von Gartenanlagen und Datschen sowie der Diebstahl von Kanaldeckeln", sagte Kubice auf einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz. Nachrichten, dass die Bevölkerung sich unterdessen selbst bewaffnet habe, dementierte der Polizeipräsident.

Nach gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Angehörigen der Roma-Minderheit und tschechischen Einwohnern im August war die Lage in dem Gebiet zwischen Sächsischer Schweiz und Lausitzer Gebirge eskaliert. Zur Beruhigung der Situation und zur Eindämmung von Anti-Roma-Demonstrationen schickte die Polizei zeitweise mehrere Hundertschaften aus Prag und Brünn in die Region.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer  Massenkarambolage sind auf der Autobahn M 5 im Südwesten Englands mehrere Menschen ums Leben gekommen. Bei dem Unfall mit 27 Fahrzeugen wurden am Freitagabend 43 Menschen verletzt, einige davon schwer.

05.11.2011

Tragischer Säuglingstod in Bremer Klinik: Drei Frühchen sind seit August wegen Darmkeimen in einem Krankenhaus in Bremen gestorben. Mindestens zwölf weitere Babys wurden ebenfalls infiziert, einige von ihnen sind schwer erkrankt.

02.11.2011

Ein katholischer Pfarrer aus Salzgitter ist wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in 267 Fällen angeklagt worden. Wann der Geistliche vor Gericht kommt, ist noch unklar, teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig am Dienstag mit.

01.11.2011
Anzeige