Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Vier Tote bei Unfall in Rheinland Pfalz - Auto kracht gegen Bäume
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Vier Tote bei Unfall in Rheinland Pfalz - Auto kracht gegen Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 09.04.2012
Vier Menschen sind bei einem Unfall in Rheinland-Pfalz ums Leben gekommen. Quelle: dpa
Anzeige

. Ihr Wagen war aus zunächst unbekannter Ursache nach einer leichten Kurve von der Straße abgekommen, gegen zwei Bäume geprallt und in Stücke gerissen worden.

Ein 38 Jahre alter Mann, sein zehnjähriger Sohn und zwei Frauen im Alter von 28 und 33 Jahren wurden laut Polizei tödlich verletzt. Ein 46-Jähriger, der auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, wurde eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Wer am Steuer gesessen hatte, war zunächst ebenso unklar wie die Unfallursache.

Die Insassen waren Bekannte, sie seien vermutlich auf dem Rückweg von einem Essen in Bad Kreuznach gewesen, berichtete Rüdiger Schmitt von der Polizei in Alzey. Vermutungen, wonach das Auto wegen zu hohen Tempos verunglückte, wollte er nicht bestätigen. Auch Hinweise auf Alkohol gab es zunächst nicht. Nach ersten Ermittlungen war kein anderer Wagen an dem Unfall auf der Bundesstraße 420 beteiligt.

Das nagelneue Auto selbst habe vermutlich keinen technischen Defekt gehabt, sagte Schmitt. Es wurde bei dem Aufprall in zwei größere und mehrere kleinere Teile zerrissen. „Wenn sogar das Lenkrad abgerissen wird, kann man sich vorstellen, welche Energie da frei wurde“, sagte Schmitt. Der zehnjährige Junge wurde nach seinen Angaben etwa 40 Meter weit in ein Feld geschleudert. Zunächst hatte die Polizei berichtet, der 38 Jahre alte Mann und die 28 Jahre alte Frau seien jeweils ein Jahr älter gewesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Mitarbeiter des öffentlichen Nahverkehrs in Brüssel sollen Bus, Bahn und Metro bis Dienstag im Depot bleiben. Die Kollegen des 56-jährigen Opfers traten am Samstag in den Ausstand, nachdem der Familienvater am Morgen zu Tode geprügelt worden war, berichteten belgische Medien.

07.04.2012

Ein Motorboot ist im Stadthafen von Waren an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern explodiert. Dabei wurde eine 17-Jährige auf einem Nachbarboot leicht verletzt.

07.04.2012

Niere gegen iPhone: Ein chinesischer Schüler hat eines seiner Organe für umgerechnet 2700 Euro an einen illegalen Händlerring verkauft. Mit dem Geld kaufte der 17-Jährige dann das Smartphone und ein iPad, berichteten chinesische Staatsmedien am Samstag.

17.07.2015
Anzeige