Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vor dem Niedersachsen Derby: Totes Lamm am Zaun des 96-Trainingsgeländes

Vor dem Niedersachsen Derby: Totes Lamm am Zaun des 96-Trainingsgeländes

Vor dem Hinspiel ein lebendiges Schwein, vor dem Rückspiel ein totes Lamm: Die Abscheulichkeiten rund um das Niedersachsen-Derby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 am Sonntag kennen keine Grenzen.

Voriger Artikel
Deutsche AP-Kriegsfotografin in Afghanistan von Polizei erschossen
Nächster Artikel
Suche nach Flug MH370: Chinesisches Schiff empfängt „pulsierendes Signal"

Fans von Eintracht Braunschweig (Archivbild)

Quelle: dpa

Hannover. Unbekannte haben am Freitag ein totes Lamm an den Zaun des Trainingsgeländes in Hannover gehängt. Es war mit den 96-Vereinsfarben besprüht, daneben hing ein Schild mit der Aufschrift „Am Sonntag geht euch Mistviechern die Luft aus.“

„Das ist pervers“, kommentierte 96-Sportdirektor Dirk Dufner den Zwischenfall. Das Tier wurde vor Beginn des Trainings entfernt. Bereits im Vorfeld des Hinspiels im November 2013 war ein Schwein mit 96-Schal um den Nacken und schwarzer Farbe auf dem Körper in Hannover herumgeirrt.

Martin Kind, Präsident von Hannover 96, hat entsetzt auf die geschmacklose Aktion reagiert. „Das ist ein brutales Signal. Die Befürchtung ist nicht unberechtigt, dass man mit Gewalt rechnen muss“, sagte Kind bei Sky Sport News HD vor der Partie am Sonntag. „Das ist ein Symbol niedrigster Instinkte, das hat uns tief betroffen gemacht“, betonte er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit