Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zug fährt mit 100 Km/h gegen Roller - Mann überlebt unverletzt

Zug fährt mit 100 Km/h gegen Roller - Mann überlebt unverletzt

Ein Rollerfahrer hat den Zusammenstoß seines Zweirads mit einem rund 100 Stundenkilometern schnellen Zug unverletzt überlebt. Weil er nicht an der Unfallstelle blieb, löste der Mann nahe des oberbayerischen Mühldorf am Inn jedoch einen Großeinsatz von Rettungskräften aus.

Voriger Artikel
Kampf gegen Drogen-Mafia - Papst-Reliquie beginnt Reise durch Mexiko
Nächster Artikel
Mehrere Verletzte nach Chlorunfall in bayrischem Schwimmbad
Quelle: Ralf Zweynert

Mühldorf/Rosenheim. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte der 31-Jährige am Freitagabend versucht, noch schnell die Gleise zu überqueren, als die Schranken gerade heruntergingen.

Während der Mann den Roller von den Gleisen schieben wollte, erfasste der Zug das Gefährt. Der Zugführer dachte, auch der Mann sei angefahren worden. Der Rollerfahrer konnte aber zunächst nicht gefunden werden. Zahlreiche Helfer rückten daher an, auch ein Hubschrauber suchte nach dem vermeintlichen Opfer. Die Polizei fand den geflüchteten Mann später unverletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Weltweit
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

Malaktion

Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Events zur XL. mehr