Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Zwanzig Radfahrer mit 70 Sachen in der Bretagne geblitzt
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Zwanzig Radfahrer mit 70 Sachen in der Bretagne geblitzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 07.12.2011
Der Australier Cadel Evans gewann die Tour de France 2011. Er gilt als ausgezeichneter Abfahrer und sollte sich daher vor französischen Blitzern hüten. Quelle: dpa
Anzeige
Paris

„Auch mit dem stärksten Rückenwind hätten wir das nicht geschafft", sagte einer der Radler nach Angaben der Regionalzeitung „Ouest-France" in Saint-Brieuc von Mittwoch.

Die Radarfalle schoss von den 20 Sportlern am Sonntag drei Fotos. Nach der französischen Straßenverkehrsordnung dürfen Fahrzeuge ohne Motor allerdings straflos so schnell rasen, wie sie können. Die Radler haben die Polizei informiert, dass das Aufzeichnungsgerät wohl reparaturbedürftig sei. Höchstens Profi-Sportler der Tour de France schafften bergab 60 km/h oder auch mehr, aber kaum Amateure.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1308550648001-LVZ] Saarbrücken. Polizei und Staatsanwaltschaft im Saarland rufen eine eigene Ermittlungsgruppe ins Leben, um einen möglichen Zusammenhang zwischen einer Serie von Brandstiftungen in Völklingen und der rechtsextremen Terrorgruppe aus Zwickau zu untersuchen.

05.12.2011

Wegen einer Wette wollten zwei Männer ihren Freund in einer Autowaschanlage waschen - sie scheiterten jedoch an der Lichtschranke, Wette verloren. Wie die Polizei im bayerischen Coburg mitteilte, sah die Kassiererin der Tankstelle am Samstag über die Videoüberwachung, wie die jungen Männer in der Waschanlage standen.

04.12.2011

Nach dem Fischsterben im Essener Baldeneysee hat die Feuerwehr am Samstag die Bergung der Tierkadaver fortgesetzt. In dem Stausee im Süden der Ruhrgebietsstadt waren am Freitag tausende Fische durch unbekannte Giftstoffe getötet worden.

03.12.2011
Anzeige