Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Weltweit Zweites deutsches Todesopfer in Tunesien
Nachrichten Polizeiticker Weltweit Zweites deutsches Todesopfer in Tunesien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 29.06.2015
Sicherheitskräfte paroullieren am Strand in Tunesien. Nach dem blutigen Terroranschlag gibt es ein weiteres deutsches Todesopfer. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Tunis

Nach dem blutigen Terroranschlag in Tunesien gibt es ein weiteres deutsches Todesopfer. Dies teilte das Auswärtige Amt nach der Identifizierung weiterer Leichen am Montag mit. Bislang war man davon ausgegangen, dass bei dem islamistischen Anschlag in dem Badeort Sousse am Freitag ein Deutscher getötet wurde.

Insgesamt gab es 39 Tote, davon die meisten Urlauber aus Großbritannien. Unter den Toten ist auch der Attentäter, ein 24 Jahre alter tunesischer Student, der von Sicherheitskräften erschossen wurde. Zur Identität des zweiten deutschen Todesopfers äußerte sich das Auswärtige Amt nicht. Ein Sprecher gab auch keine Auskunft, ob es sich um eine Frau oder einen Mann handelt. Er sagte nur: „Es gibt gegenwärtig keine Hinweise auf weitere deutsche Opfer. Da nach unserem Kenntnisstand die Identifizierung aller Opfer noch nicht abgeschlossen ist, können wir dies aber auch noch nicht völlig ausschließen.“ Eine Urlauberin aus Deutschland wurde verletzt.

Die tunesischen Behörden gaben am Montag bekannt, dass mehrere Verdächtige festgenommen wurden. Die Sicherheitskräfte würden jeden verfolgen, der in das Attentat verstrickt sei, sagte Innenminister Mohamed Najem Gharsalli in Sousse. Die Verdächtigen gehörten zu einem Netzwerk, das den Attentäter unterstützt habe. Einzelheiten nannte Gharsalli nicht, auch nicht die Zahl der Festgenommenen.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schock über den Terroranschlag in Tunesien ist groß. Die Strände sind menschenleer, Touristen wollen das Land verlassen. Lange ist unklar, wie viele Deutsche unter den Opfern sind. Am Abend gibt es in Berlin traurige Gewissheit.

27.06.2015

Nach der Terrorattacke in einem tunesischen Strandhotel ist die Zahl der Todesopfer auf 37 gestiegen. Das berichtete der tunesische Radiosender Mosaique FM am Freitagabend unter Berufung auf das Gesundheitsministerium.

26.06.2015

Grausamer Fund nach einem neuen Terroranschlag in Frankreich: In der Nähe von Lyon wurde die Leiche eines enthaupteten Mannes entdeckt. Lyon ist eine Partnerstadt Leipzigs. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) drückte daher seinem französischen Amtskollegen sein Mitgefühl aus.

26.06.2015
Anzeige