Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
ADAC will auf dem Reformweg Kontrollgesellschaft einsetzen

Verbände ADAC will auf dem Reformweg Kontrollgesellschaft einsetzen

Der ADAC will nach der Krise um Fälschungen beim Autopreis "Gelber Engel" noch im laufenden Jahr Kernpunkte seines Reformprogramms abschließen. Der Club will eine Kontrollgesellschaft aufbauen und Wirtschaftsaktivitäten in eine Aktiengesellschaft ausgliedern.

Voriger Artikel
Schäuble: Deutschland hilft Griechenland bei Verbleib in Eurozone
Nächster Artikel
Tarifverhandlungen bei der Post abgebrochen

Der ADAC war angesichts von Fälschungen beim Autopreis «Gelber Engel» 2014 tief in die Krise gerutscht.

Quelle: Peter Kneffel

Bochum. n. Der ADAC solle im kommenden Jahr in den neuen Strukturen arbeiten, sagte Präsident August Markl auf der ADAC-Hauptversammlung am Samstag in Bochum.

Richtlinien zu den künftigen Verhaltensregeln sind bereits im Mai in Kraft getreten. Die Kontrollorganisation dazu soll im Sommer folgen. Bei den Regionalclubs regt sich allerdings Widerstand gegen eine umfassende Kontrolle der Verhaltensregeln in ihren Bereichen. Im Vorfeld hatten einige Regionalclubs ihren Unwillen geäußert und die sogenannte Compliance Service GmbH als Überwachungsinstrument bezeichnet. Sie wollten sich nicht ausspionieren lassen, zitierte die "Wirtschaftswoche" Regionalpräsidenten. Der mächtige ADAC Nordrhein schloss demnach sogar eine Beteiligung an der Gesellschaft aus.

Der ADAC-Beirat warnte die formal eigenständigen Regionalclubs vor einem Ausscheren: "Das hat nichts mit Bespitzeln zu tun", sagte Beirats-Sprecher Jürgen Heraeus. "Wenn einige meinen, sie würden von der Zentrale gegängelt werden, dann müssten sie sich ein eigenes Reglement schaffen, das nicht anders aussehen kann". In der anschließenden Aussprache verzichteten die Regionalvertreter darauf, ihre vorab geäußerte Kritik zu untermauern. Keiner der 221 Delegierten meldete sich zu Wort.

Auf seinem Reformweg will der ADAC mit seinen 18,9 Millionen Mitgliedern den Verein entflechten. Das Werkstattgeschäft und der Postbus sind eingestellt worden. Weitere wirtschaftliche Aktivitäten sollen in eine Aktiengesellschaft ausgegliedert werden. Im Verein soll der Pannendienst verbleiben. Gemeinnützige Aufgaben werden in einer Stiftung untergebracht.

Präsident Markl betonte, das Registergericht München habe erklärt, der ADAC sei mit dem "Drei-Säulen-Modell" auf dem richtigen Weg. Das Registergericht, das über den weiteren Bestand des Vereinsstatus entscheiden muss, will laut "Süddeutscher Zeitung" die Reformen abwarten. Eine Entscheidung wird nicht vor 2016 erwartet.

Der ADAC war angesichts von Fälschungen beim Autopreis "Gelber Engel" Anfang vergangenen Jahres tief in die Krise gerutscht und sah sich vielen Vorwürfen gegenüber. Erstmals seit Jahren konnte der Verein angesichts vieler Kündigungen unter dem Strich nicht wachsen, sondern verlor netto rund 20 000 Mitglieder.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Polar Capital Fund AF 106,75%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr