Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft BGH hebt Freisprüche für Ex-HSH-Vorstände auf
Nachrichten Wirtschaft BGH hebt Freisprüche für Ex-HSH-Vorstände auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 12.10.2016
Der BGH hat die Freisprüche für Ex-Vorstände der HSH Nordbank aufgehoben und den Prozess neu aufgerollt. Quelle: dpa
Anzeige
Karlsruhe

Der Prozess um ein hochriskantes Finanzgeschäft der HSH Nordbank muss neu aufgerollt werden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob am Dienstag die Freisprüche für sechs frühere Vorstandsmitglieder vom Vorwurf der Untreue auf, darunter der ehemalige HSH-Vorstandschef Dirk Jens Nonnenmacher.

Die Freisprüche hätten der „rechtlichen Überprüfung“ nicht standgehalten, teilte der BGH mit. In dem Verfahren ging es um die Folgen der Gründung der Zweckgesellschaft „Omega 55“ mit der französischen Großbank BNP Paribas im Dezember 2007.

HSH durch Fehlspekulationen in Krise gestürzt

Das Geschäft wirkte sich aufgrund der kurz darauf einsetzenden globalen Finanzkrise negativ auf die Bilanz der HSH Nordbank aus. Das Landgericht Hamburg sprach die sechs Ex-Manager im Juli 2014 aber vom Vorwurf der Untreue frei. 

Dieses Urteil hob der BGH nun auf und verwies den Fall an eine andere Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts zurück. Die HSH Nordbank war durch die weltweite Finanzkrise und Fehlspekulationen vor einigen Jahren in eine schwere Krise geraten und musste mit staatlichen Beihilfen und Garantien gestützt werden.

Von RND/dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wirtschaft Zwischen 2 und 32,50 Euro im Monat - Steuersenkung: So viel bleibt für Sie übrig

Die Bundesregierung hat eine Steuersenkung beschlossen. Insgesamt sollen die Bürger um 6,3 Milliarden Euro entlastet werden. Unsere Beispielrechnungen zeigen, wie viel davon bei einem kinderlosen Single oder einer vierköpfigen Familie ankommen.

12.10.2016

Erst die Techniker Krankenkasse – jetzt auch Barmer, DAK und KKH. Immer mehr Krankenkassen sollen Ärzte zur Manipulation von Diagnosen angestiftet haben. Für mehr Geld ließen sie ihre Patienten kränker erscheinen.

12.10.2016
Wirtschaft Verkauf von Milch, Fleisch und Gemüse - Amazon plant angeblich Tante-Emma-Laden

Amazon wurde als Onlinehändler groß. Aber der Konzern will seine Waren nicht mehr nur über das Internet verkaufen, sondern angeblich kleine Lebensmittelläden eröffnen.

12.10.2016
Anzeige