Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Bahn verkauft wieder Billig-Tickets bei Lidl
Nachrichten Wirtschaft Bahn verkauft wieder Billig-Tickets bei Lidl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 28.09.2016
Beim Discounter Lidl gibt es ab Oktober wieder günstige Bahn-Tickets. Quelle: afp
Anzeige
Berlin

Die Deutsche Bahn (DB) verkauft ab 4. Oktober wieder Fahrkarten bei Lidl. Zwei Fahrkarten für jeweils eine einfache Fahrt mit ICE, IC oder EC in der zweiten Klasse kosten 49,90 Euro, wie die Bahn am Dienstag mitteilte.

Die Tickets werden demnach verkauft, solange der Vorrat reicht, längstens aber bis 8. Oktober. Sie werden vom 10. Oktober bis zum 18. Dezember an allen Tagen außer freitags gültig sein.

Jeder Kunde könne bis zu fünf Bahn-Tickets kaufen, erläuterte die Bahn. Ein Übergang in die erste Klasse ist nicht möglich, auch Umtausch und Erstattung sind ausgeschlossen.

Bahn verkauft Hunderttausende Tickets

Die Käufer müssen das Bahn-Ticket von Lidl vor der Fahrt gegen ein Online-Ticket einlösen und dieses ausdrucken. Während der Online-Buchung können sie einen Anschlusszug im Nahverkehr für fünf Euro pro Fahrt dazubuchen.

Die Bahn hatte schon 2010 Tickets bei Lidl verkauft; damals gingen mehr als eine halbe Million Fahrkarten an die Kunden. „Mit Lidl als Kooperationspartner werden wir viele neue Kunden erreichen“, erklärte DB-Marketingvorstand Michael Peterson am Dienstag.

Von RND/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Konsumklima befand sich in einem Aufwärtstrend – bis jetzt. Im September sank die Kauflust der Deutschen laut einer Studie des Marktforschungsinstituts GfK. Auch die Prognose sieht nicht viel besser aus.

28.09.2016

Aktuelle Mode zu Tiefstpreisen – dafür steht die irische Modekette Primark. Das umstrittene Konzept funktioniert offenbar so gut, dass das Unternehmen auch im kommenden Jahr zahlreiche neue Filialen in Deutschland eröffnet.

28.09.2016

Deutschland will Vorreiter auf dem Weg ins Turbo-Mobilfunknetz werden. Minister Dobrindt kündigte ein umfassendes Paket an, das den deutschen Standort bis 2025 auf den Spitzenplatz der digitale Wirtschaft hieven soll.

27.09.2016
Anzeige