Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Bahn will mit Bahncard-Varianten neue Kunden gewinnen
Nachrichten Wirtschaft Bahn will mit Bahncard-Varianten neue Kunden gewinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 23.07.2015
Wegen der Fernbuskonkurrenz muss sich die Bahn etwas einfallen lassen. Nun werden neue Bahncards eingeführt. Quelle: Kay Nietfeld
Anzeige
Berlin

Für Jugendliche und Erwachsene bis zum Alter von 26 Jahren wird außerdem die My BahnCard 50 eingeführt. Sie kostet 69 Euro in der 2. Klasse und gilt ein Jahr. Für die normale Bahncard 50 sind 255 Euro zu zahlen.

Mit den neuen Angeboten reagiert die Bahn auf den schärferen Wettbewerb mit dem Fernbus-Verkehr und die Tendenz, angesichts günstiger Spritpreise wieder häufiger mit dem Auto zu fahren.

Im März hatte die Bahn die neue Strategie für den Fernverkehr bereits angekündigt. "Bahnfahren soll günstiger werden, wir wollen für noch mehr Menschen ein preiswertes und bequemes Mobilitätsangebot machen", sagte der Vorstandschef der Bahntochter DB Fernverkehr, Berthold Huber.

Von Sonderaktionen abgesehen, gab es die Bahncards 25 und 50 bislang nur für ein ganzes Jahr. Kunden erhalten damit Fahrscheine 25 oder 50 Prozent günstiger.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Rekordverkäufe im ersten Halbjahr haben den Autohersteller Daimler auf Zielkurs zu seinen Gewinnzielen gebracht. "Wir haben im ersten Halbjahr unseren Renditeanspruch für Mercedes-Benz Cars erreicht", stellte Daimler-Chef Dieter Zetsche fest.

23.07.2015

Die japanische Nikkei-Mediengruppe hat im Bieterkampf um die "Financial Times" den Zuschlag erhalten. Für 844 Millionen britische Pfund (1,2 Mrd Euro) gibt der britische Eigentümer Pearson die renommierte Wirtschaftszeitung ab, wie der Konzern in London mitteilte.

23.07.2015

Rabatte auf neue Bücher sind auch weiter nicht erlaubt: Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte das Verbot für eine Rabatt-Aktion von Online-Händler Amazon.

23.07.2015
Anzeige