Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft BayWa erwischt schlechten Jahresstart
Nachrichten Wirtschaft BayWa erwischt schlechten Jahresstart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 12.05.2016
Europas größter Agrarhändler BayWa. Quelle: Andreas Gebert/Illustration
Anzeige
München

Auch saisontypisch ist das erste Quartal für die BaWa eher schwach, weil sich die Bauern in den Wintermonaten beispielsweise beim Kauf von Dünger und Pflanzenschutzmitteln zurückhalten.

"Wir gehen davon aus, dass wir insbesondere durch unsere seit April anziehenden Handels- und Vertriebsaktivitäten im Agrarbereich in den Folgemonaten deutlich aufholen werden", erklärte BayWa-Chef Klaus Lutz laut einer Mitteilung. Auch das Energiegeschäft und besonders die erneuerbaren Energien dürften sich sehr gut weiterentwickeln. Den Handel mit tropischen Früchten will die BayWa zudem ausbauen.

Zwischen Januar und März lag der Umsatz des Konzerns mit 3,5 Milliarden Euro zwar leicht über Vorjahresniveau (3,4 Mrd Euro), doch weitete das Unternehmen seine Verluste im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Vor Zinsen und Steuern stand ein Minus von 12,4 Millionen Euro, nach minus 3,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich lag der Fehlbetrag bei 24,2 Millionen (Vorjahr: minus 15,3 Mio) Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wiedererstarkte Geschäft mit Nachahmermedikamenten in Deutschland hat dem Pharma-Hersteller Stada das erste Quartal gerettet.

Der Umsatz wuchs im Vergleich zum Vorjahresquartal um zwei Prozent auf 497,1 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Bad Vilbel bei Frankfurt mitteilte.

12.05.2016

Der Online-Modehändler Zalando hat sein Geschäft im ersten Quartal weiter ausgebaut. Der Umsatz legte um 23,7 Prozent auf 796 Millionen Euro zu, wie die Aktiengesellschaft am Donnerstag mitteilte.

12.05.2016

Spargelliebhaber haben dieses Jahr für das begehrte Gemüse bisher tiefer in die Tasche greifen müssen. Die Preise für das Saisongut könnten 2016 sogar ein neues Zehnjahreshoch erreichen.

12.05.2016
Anzeige