Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bieterrennen um ostdeutsche Braunkohle

Energie Bieterrennen um ostdeutsche Braunkohle

Das Bieterrennen um die Vattenfall-Braunkohlesparte in Ostdeutschland kommt in Fahrt: Dabei sind drei tschechische Investorengruppen. Außerdem hat der deutsche Steag-Konzern nach Medienberichten Interesse. Das stößt aber auf politische Kritik.

Voriger Artikel
Amazon-Beschäftigte streiken im Weihnachtsgeschäft erneut
Nächster Artikel
Ölpreise sinken weiter - Elf-Jahres-Tief für Nordsee-Sorte

Abraumhalden im Braunkohletagebau Welzow der Vattenfall AG bei Welzow in Brandenburg.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Prag/Cottbus. Der Verkaufsprozess für die Braunkohlesparte von Vattenfall in Ostdeutschland kommt in Fahrt. Der tschechische Energiekonzern CEZ machte Vattenfall ein Kaufangebot.

Das Angebot umfasse den Kauf der Tagebaue sowie der Braunkohle- und Wasserkraftwerke, teilte CEZ in Prag mit.

Neben dem teilstaatlichen Konzern CEZ gaben auch die tschechischen Finanzinvestoren EPH und PPF ein gemeinsames unverbindliches Angebot ab. Das bestätigte EPH-Sprecher Daniel Castvaj am Montag in Prag.

Als dritter Bieter soll der deutsche Energiekonzern Steag im Rennen sein. Steag habe eine "niedrige dreistellige Millionensumme" geboten, berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung unter Berufung auf mit dem Verkaufsverfahren vertraute Kreise. Steag wollte den Bericht nicht kommentieren.

Vattenfall hat nach dpa-Informationen potenzielle Käufer gebeten, bis Weihnachten ein unverbindliches Angebot vorzulegen. Seit Herbst 2014 ist bekannt, dass der Konzern seine Braunkohlesparte in Brandenburg und Sachsen abstoßen will.

Nach dpa-Informationen soll bis Ende Januar die Prüfung der unverbindlichen Angebote abgeschlossen sein. Vattenfall äußerte sich zum Stand des Verkaufsprozesses nicht. Ein Käufer soll bis zum nächsten Sommer feststehen.

Zur EPH gehört bereits die Braunkohlegesellschaft Mibrag mit Sitz in Zeitz in Sachsen-Anhalt. Zum Zirkel der ernsthaften Interessenten zählt nach eigenen Angaben zudem die Czech-Coal-Gruppe des Milliardärs Pavel Tykac.

Steag gehört einem Stadtwerke-Konsortium aus dem Ruhrgebiet. Ein möglicher Einstieg in Ostdeutschland hatte wegen der Risiken für die kommunalen Eigentümer schon im Vorfeld für heftige politische Kritik gesorgt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.204,50 +0,22%
TecDAX 1.742,50 +0,55%
EUR/USD 1,0575 -0,36%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 76,70 +2,81%
FRESENIUS... 70,00 +2,49%
MERCK 93,97 +1,53%
DT. BANK 17,57 -1,94%
THYSSENKRUPP 23,78 -1,18%
VOLKSWAGEN VZ 127,21 -0,70%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr