Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Bosch spart durch Mitarbeiter-Ideen 33,4 Millionen Euro
Nachrichten Wirtschaft Bosch spart durch Mitarbeiter-Ideen 33,4 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 26.05.2015
Bosch setzt seit Jahrzehnten auf Mitarbeiter-Initiativen. Quelle: Bernd Weißbrod
Anzeige
Stuttgart/Gerlingen

Gut 22 800 Mitarbeiter in Deutschland hätten 47 000 Ideen eingebracht. Dafür habe der Konzern Prämien von 7,3 Millionen Euro gezahlt, im Jahr zuvor waren es 7,7 Millionen Euro.

Ein Mitarbeiter aus der Sparte Industrietechnik erhielt die höchste Prämie von 37 000 Euro. Er hatte mit der Idee, die Vorbereitungsarbeiten für die Herstellung von Ventildeckeln an Hydrauliksystemen an Lieferanten auszulagern, die Herstellkosten um 20 Prozent verringert.

Bosch fördert Mitarbeiter-Ideen, mit deren Hilfe Prozesse und Produkte verbessert werden können, seit gut 80 Jahren. In den vergangenen zehn Jahren habe der Konzern dadurch knapp 400 Millionen Euro einsparen können. Für besonders gute Ideen zahlt der Technikkonzern bis zu 150 000 Euro.

Auch andere Firmen animieren ihre Beschäftigten mit finanziellen Anreizen zu Verbesserungsvorschlägen. Der Autokonzern Daimler vermeldete im Frühjahr mehr als 69 000 Verbesserungsvorschläge im Jahr 2014. Dafür seien Prämien von 19 Millionen Euro gezahlt worden. Daimler sparte dank der Ideen 2014 rund 70 Millionen Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Deutsche Bahn sucht die Zusammenarbeit mit chinesischen Zugherstellern. "In drei bis fünf Jahren kann Asien und speziell China eine Schlüsselfunktion im Einkauf von Zügen und Ersatzteilen für die Deutsche Bahn erlangen", sagte Bahn-Technikvorstand Heike Hanagarth der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.

26.05.2015

Europas größter Billigflieger Ryanair hat im abgelaufenen Geschäftsjahr so viel verdient wie nie zuvor. Das irische Unternehmen steigerte seinen Gewinn in den zwölf Monaten bis Ende März um fast zwei Drittel auf den Rekordwert von 867 Millionen Euro.

26.05.2015

Schönefeld (dpa) - Der neue Hauptstadtflughafen kann aus Sicht der Betreiber trotz einzelner Terminprobleme wie geplant im zweiten Halbjahr 2017 in Betrieb gehen.

26.05.2015
Anzeige