Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bremer und Berliner haben die meisten Schulden

Creditreform Bremer und Berliner haben die meisten Schulden

Hohe Arbeitslosigkeit und Einkommensarmut: In einigen Städten des Ruhrgebiets sind überdurchschnittlich viele Menschen überschuldet. Diese hat sich in den vergangenen Jahren bereits abgezeichnet. Nordrhein-Westfalen ist unter den Ländern aber trotzdem nicht Schlusslicht – das zeigt der Blick in den Schuldenatlas für ganz Deutschland.


Quelle: dpa

Düsseldorf. Trotz der guten Konjunktur können immer mehr Menschen in Deutschland ihre Rechnung nicht mehr bezahlen. In diesem Jahr sei die Zahl der überschuldeten Personen in der Bundesrepublik um rund 65 000 auf über 6,9 Millionen gestiegen, berichtete am Donnerstag die Wirtschaftsauskunftei Creditreform in Düsseldorf. Das heißt: Bei gut jedem zehnten Erwachsen sind die Gesamtausgaben dauerhaft höher als die Einnahmen.

Überdurchschnittlich stark zugenommen hat nach Angaben der Experten erneut die Altersüberschuldung. Vier von fünf neuen überschuldeten Personen seien in diesem Jahr älter als 50. Dagegen nehme die Zahl überschuldeter Personen unter 30 Jahren ab. Das Gesamtvolumen der Schulden bezifferten Creditreform auf rund 209 Milliarden Euro.

Jeder zehnte Sachse ist überschuldet

Etwa jeder zehnte Sachse über 18 Jahre ist überschuldet. Sachsen liege mit einer Überschuldungsquote von 9,97 Prozent knapp unter dem Bundesdurchschnitt (10,04 Prozent), teilte die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Donnerstag mit. Sie legte ihren „Schuldner-Atlas Deutschland 2017“ vor. Die bundesweit höchste Überschuldungsquote (13,97 Prozent) weist danach der Stadtstaat Bremen auf.

Unter den deutschen Großstädten mit mehr als 400 000 Einwohnern belegt Leipzig bei der Höhe der Verbraucher-Überschuldung den vierten Rang (13,43 Prozent). Leipziger Haushalte hätten eine sehr hohe Mietbelastung zu tragen, heißt es.

Mainz Landeshauptstadt mit der niedrigsten Überschuldungsquote

Die Überschuldungsquote in Rheinland-Pfalz hat sich in diesem Jahr leicht um 0,02 Prozent verbessert. Sie liege in diesem Jahr bei 10,09 Prozent, teilte die Unternehmensgruppe Creditreform in ihrem deutschlandweiten Schuldneratlas am Donnerstag in Neuss mit. Rheinland-Pfalz liege damit knapp über dem Bundesdurchschnitt von 10,04 Prozent. Gleichzeitig habe die Zahl der einzelnen Überschuldungsfälle um 2000 zugenommen. In Rheinland-Pfalz sind demnach rund 340 000 Menschen überschuldet. Das Land liegt damit bundesweit auf dem siebten Platz. Unter den Hauptstätten der 16 Bundesländer schneidet Mainz mit einer Überschuldungsquote von 7,90 Prozent weiterhin am besten ab.

Überschuldungsquote in Hessen sinkt unter 10 Prozent

Die Überschuldungsquote in Hessen ist 2017 auf unter 10 Prozent gesunken. Das sei eine Verbesserung um 0,08 Prozent, teilte die Unternehmensgruppe Creditreform in ihrem deutschlandweiten Schuldneratlas am Donnerstag in Neuss mit. Hessen liegt mit 9,99 Prozent bundesweit auf Rang fünf und unter dem Bundesdurchschnitt. Gleichzeitig habe aber die Zahl der einzelnen Überschuldungsfälle zugenommen. In Hessen sind demnach rund 510 000 Menschen überschuldet. Im Langzeitvergleich zu 2004 sei die Quote um 0,42 Prozent gestiegen. Es seien 39 000 Menschen mehr überschuldet als vor 13 Jahren. Unter den Landeshauptstätten steht Wiesbaden trotz einer leichten Verbesserung mit einer Quote von 16,66 Prozent weiter auf dem letzten Platz.

Thüringer sind unterdurchschnittlich verschuldet

Fast jeder zehnte Thüringer über 18 Jahre ist überschuldet. Mit einer Überschuldungsquote von 9,25 Prozent liegt das Land unter dem Bundesdurchschnitt (10,04 Prozent). Mit einer Überschuldungsquote von 10,02 Prozent liege Brandenburg im Bundesdurchschnitt.

Berliner drücken vergleichsweise hohe Schulden

Im Vergleich der Stadtstaaten sind Berlins Verbraucher besonders hoch verschuldet. Die Überschuldungsquote sei hier die zweithöchste, teilte die Wirtschaftsauskunftei Creditreform mit. Sie veröffentlichte am Donnerstag ihren „Schuldner-Atlas Deutschland 2017“. Fast jeder achte Einwohner über 18 Jahre in der Bundeshauptstadt gilt danach als überschuldet (12,63 Prozent). Nur in Bremen sei die Überschuldungsquote mit 13,97 Prozent höher.

In Bremerhaven leben die meisten überschuldeten Verbraucher

In Bremerhaven leben nach wie vor die meisten überschuldeten Verbraucher. Die Überschuldungsquote liegt in der Seestadt fast unverändert gegenüber dem Vorjahr bei 20,79 Prozent. Bei jedem fünften Erwachsenen in Bremerhaven sind damit die Gesamtausgaben höher als die Einnahmen. Bremerhaven hat seit Jahren die rote Laterne.

Überschuldungsquote im Saarland verbessert, aber weiter hoch

Das Saarland hat mit 11,25 Prozent in diesem Jahr die fünfthöchste Überschuldungsquote in Deutschland. Der Wert habe sich aber um 0,06 Prozent verbessert, teilte die Unternehmensgruppe Creditreform in ihrem deutschlandweiten Schuldneratlas am Donnerstag in Neuss mit. Das Land liege aber deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 10,04 Prozent. Die Zahl der Überschuldungsfälle sei gegenüber dem Vorjahr etwa gleich geblieben. Im Saarland sind demnach rund 100 000 Menschen überschuldet.

Negativrekord: 22 000 neue Überschuldungsfälle in Bayern

In Bayern haben sich nach einer bundesweiten Untersuchung in diesem Jahr mehr Bürger überschuldet als in jedem anderen Bundesland. Demnach haben die Einwohner des Freistaats zwar nach wie vor die bundesweit geringste Überschuldungsquote. Doch gab es zum Stichtag 1. Oktober 22 000 neue Fälle von Überschuldung. Das war sowohl prozentual als auch absolut mehr als in jedem anderen Bundesland. Etwa jeder Zwölfte in Baden-Württemberg ist einer aktuellen Untersuchung zufolge überschuldet. Mit einer Quote von 8,31 Prozent liegt der Südwesten aber unter dem bundesweiten Durchschnitt und zudem hinter Bayern auf Platz zwei. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Quote sogar leicht zurück, obwohl die absolute Zahl der Fälle um rund 10 000 stieg - was den Angaben zufolge auf eine gestiegene Einwohnerzahl zurückzuführen ist.

Von RND/dpa

DAX
Chart
DAX 13.037,50 +0,47%
TecDAX 2.480,00 +0,89%
EUR/USD 1,1786 +0,15%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 157,20 +1,95%
HEID. CEMENT 90,69 +1,90%
LUFTHANSA 28,03 +1,82%
RWE ST 20,54 -0,64%
FRESENIUS... 65,94 -0,39%
MÜNCH. RÜCK 190,40 +0,04%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,52%
Commodity Capital AF 202,70%
Stabilitas PACIFIC AF 136,06%
Allianz Global Inv AF 120,42%
Apus Capital Reval AF 102,30%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr