Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundesbank: Mindestlohn verteuert Taxifahrt und Friseurbesuch

Bundesbank Bundesbank: Mindestlohn verteuert Taxifahrt und Friseurbesuch

Der flächendeckende Mindestlohn hat Taxifahrten spürbar verteuert. Mit dem Jahreswechsel sei die Fahrt im Taxi im Bundesdurchschnitt schlagartig um 5,2 Prozent teurer geworden, schreibt die Deutsche Bundesbank in ihrem in Frankfurt veröffentlichten Monatsbericht.

Voriger Artikel
Eon baut neuen Windpark vor britischer Küste
Nächster Artikel
Sixt plant weiteres Auslandswachstum

Der seit Jahresbeginn geltende flächendeckende Mindestlohn von 8,50 Euro trifft vor allem Kunden im Osten Deutschlands hart.

Quelle: Federico Gambarini

Frankfurt/Main. Nach weiteren Erhöhungen hätten sich die Preise seit Jahresbeginn inzwischen um rund zehn Prozent erhöht. Der seit Jahresbeginn geltende flächendeckende Mindestlohn von 8,50 Euro trifft vor allem Kunden im Osten Deutschlands hart. Der Grund: Im Westen lagen die Arbeitsentgelte im Taxigewerbe zuvor zwischen 6,00 und 6,50 Euro - im Osten deutlich niedriger.

Weniger abrupt wirkte sich der Mindestlohn im Friseurhandwerk auf die Preise für die Kunden aus: Dort wurde bereits zum November 2013 ein branchenspezifischer Mindestlohn eingeführt, der im August 2014 erhöht wurde. Erst ab dem 1. August 2015 gilt in der Branche bundesweit der einheitliche Mindestlohn von 8,50 Euro.

Damit seien die Preise für Friseurdienstleistungen allmählich gestiegen, nicht auf einen Schlag: Seit Dezember 2012 wurden sie nach den Angaben um mehr als 8 Prozent angehoben, während sie im Jahrzehnt zuvor nur um gut 1 Prozent pro Jahr gestiegen seien. Auch in dieser Branche fielen die Preiserhöhungen in Ostdeutschland analog zu den Lohnsteigerungen deutlich stärker aus als im Westen.

Während sich der Mindestlohn in einzelnen Dienstleistungsbereichen sehr deutlich auf die Verbraucherpreise auswirke, sei der Effekt auf den Verbraucherpreisindex insgesamt relativ gering. Allerdings sei der Preisanpassungsprozess wohl noch nicht abgeschlossen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.712,50 +0,26%
TecDAX 1.696,50 -0,26%
EUR/USD 1,0725 -0,32%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,19 +4,80%
E.ON 6,32 +3,06%
INFINEON 16,20 +2,64%
LINDE 154,20 -1,33%
Henkel VZ 105,57 -1,22%
MERCK 92,73 -0,79%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr