Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundesweit Warnstreiks bei der Post

Tarife Bundesweit Warnstreiks bei der Post

Im Tarifkonflikt um kürzere Arbeitszeiten bei der Post hat die Gewerkschaft Verdi am Dienstag bundesweit mehrere tausende Mitarbeiter zu Warnstreiks aufgerufen.

Voriger Artikel
Bahn spricht mit GDL "hinter den Kulissen" - EVG will mehr Geld  
Nächster Artikel
ThyssenKrupp weiter auf Erholungskurs

Hintergrund des Tarifstreits bei der Post ist die Gründung von regionalen Firmen in der Paketzustellung.

Quelle: Oliver Berg

Berlin/Bonn. Die Aktionen starteten bereits in der Nacht und am Morgen in Ost- und Norddeutschland. Später kamen Bayern und Nordrhein-Westfalen dazu.

"Wir gehen davon aus, dass am Mittwoch in Nordrhein-Westfalen nur wenige Briefe zugestellt werden können", sagte ein Verdi-Sprecher. Ein Post-Sprecher sagte, die Folgen ließen sich erst am nächsten Morgen abschätzen. Bis zum Dienstagnachmittag habe sich der Streikverlauf in Grenzen gehalten. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 20. und 21. Mai in Königswinter bei Bonn statt.

Bei früheren Warnstreiks waren laut Post maximal 10 Prozent der Sendungen einen Tag verspätet zugestellt worden. Von den 130 000 Tarifangestellten hätten nur bis zu 10 000 mitgemacht, sagte der Postsprecher. Außerdem habe die Post noch rund 38 000 Beamte, die von dem Konflikt nicht betroffen sind. Verdi wollte die Warnstreiks zum Dienstagabend hin noch ausweiten und an einigen Orten bis zum Mittwochmorgen fortsetzen, wie ein Sprecher ankündigte. Entscheidend für die Zustellung ist neben den Briefträgern am Morgen vor allem die vorherige nächtliche Arbeit in den Post-Sortierzentren.

Die vierte Post-Tarifrunde war am Samstag ergebnislos abgebrochen worden. Verdi fordert eine Arbeitszeitverkürzung von 38,5 auf 36 Stunden bei vollem Lohnausgleich und 5,5 Prozent mehr Geld. Die Post hatte unter anderem angeboten, den Kündigungsschutz um drei Jahre bis Ende 2018 zu verlängern, weitere Erholungszeiten zu vereinbaren und den 24. und 31. Dezember wieder als arbeitsfreie Tage einzuführen.

Das lehnt Verdi als "Mogelpackung" ab. Der angebotene Kündigungsschutz bis 2018 sei wertlos, weil die Post schon ab 2016 freie Hand für die Gründung von billigeren Konkurrenz-Unternehmen im eigenen Haus haben wolle, sagte ein Verdi-Sprecher.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.928,00 +1,42%
TecDAX 1.720,00 +1,15%
EUR/USD 1,0727 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,03 +4,43%
VOLKSWAGEN VZ 125,07 +2,91%
BMW ST 85,80 +2,76%
RWE ST 11,84 -1,23%
INFINEON 15,95 -0,62%
FRESENIUS... 68,37 -0,39%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 159,95%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 113,23%
Fidelity Funds Glo AF 91,70%
Morgan Stanley Inv AF 91,29%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr