Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Camping in Deutschland erreicht weiteren Rekord
Nachrichten Wirtschaft Camping in Deutschland erreicht weiteren Rekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 07.11.2015
Campingurlaub liegt in Deutschland im Trend. Quelle: Patrick Pleul
Berlin

Urlaub mit Zelt und Schlafsack in Deutschland liegt im Trend. Die Campingplätze erwarten für dieses Jahr einen weiteren Rekord.

"Wir werden wahrscheinlich die 30-Millionen-Übernachtungen-Grenze erreichen", sagte Gunter Riechey, der Präsident des Bundesverbands der Campingwirtschaft in Deutschland der Deutschen Presse-Agentur. Im vergangenen Jahr waren erstmals 27,9 Millionen Übernachtungen erreicht worden. "Der Urlaub in der Natur erfährt mehr Popularität", sagte Riechey. Für weiteres Wachstum fordert die Branche, auf Campingplätzen bundesweit ohne Baugenehmigung Mobilheime aufstellen zu dürfen.

"Mobilheime sind vergrößerte Wohnwagen, die zwar Räder haben, aber gewöhnlich nicht unterwegs sind." Sie seien sowohl bei Campingplatz-Einsteigern beliebt als auch bei erfahrenen Campern, die keinen eigenen Caravan oder Wohnwagen mehr haben. Die rollbaren Häuser dürfe man jedoch nur in wenigen Regionen ohne Baugenehmigung aufstellen, etwa in Schleswig-Holstein.

Die jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamts verzeichnen von Januar bis August gut 24,5 Millionen Übernachtungen auf Campingplätzen, ein Plus von 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das gute Wetter im September stimmt die Branche auch für das Gesamtjahr optimistisch.

Die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen steigt seit zwölf Jahren. "Es ist vielerorts nicht mehr der Einfachst-Urlaub", verwies Riechey auf moderne Caravans und Wohnwagen. "Aber auch das Zelt-Camping erfährt eine Renaissance."

Dauercamper eingerechnet, geht der Branchenverband von jährlich 70 bis 75 Millionen Übernachtungen aus, womit Deutschland im Europa-Vergleich zu Frankreich aufschließen und Italien übertreffen würde. Camping wächst mit dem Tourismus insgesamt. Deutschland steuert auf das sechste touristische Rekordjahr in Folge zu. Bis Ende 2015 rechnet der Deutsche Tourismusverband mit einem Plus von 2,5 Prozent auf insgesamt 435 Millionen Übernachtungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Busbranche befürchtet Nachteile als Folge des VW-Abgasskandals um Dieselfahrzeuge. "Wenn man diese Schummeleien verfolgt, dann ist natürlich die Angst da, dass der eine oder andere nicht so genau schaut, geht es um Pkw oder geht es um Busse", sagte die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer (BDO), Christiane Leonard, der Deutschen Presse-Agentur.

07.11.2015

Warren Buffett fährt im Jahr seines 50. Dienstjubiläums bei Berkshire Hathaway den bislang höchsten Quartalsgewinn ein. Der 85-jährige Starinvestor profitierte enorm von der Fusion von Kraft und Heinz.

07.11.2015

Lufthansa-Passagieren droht eine ungemütliche Woche. Die Flugbegleiter haben ihren Streik begonnen, der bis nächsten Freitag dauern soll. Bislang spricht nichts für ein schnelles Ende. Am Flughafen Frankfurt werden Hunderte Feldbetten aufgestellt.

06.11.2015