Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft DGB-Chef Hoffmann für Abbau von unbezahlten Überstunden
Nachrichten Wirtschaft DGB-Chef Hoffmann für Abbau von unbezahlten Überstunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 20.08.2015
Das Thema Mehrarbeit sorgt immer wieder für Zündstoff. Quelle: Oliver Berg/Ilustration
Anzeige
Berlin/Nürnberg

Nur so sei gewährleistet, dass Beschäftigte lange arbeiten könnten und gesund blieben. Zudem kritisierte der DGB-Chef, dass Arbeitnehmer immer mehr leisten müssten.

"Wir wissen, dass die Arbeitsbelastung in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen hat, durch Arbeitsverdichtung, Arbeit am Wochenende und dauernde Erreichbarkeit. Diese Belastung führt zu Stress und Erkrankungen", sagte er der Zeitung.

Nach Erkenntnissen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) leisten deutsche Arbeitnehmer inzwischen deutlich weniger unbezahlte Überstunden als im vorangegangenen Jahrzehnt. Noch im Jahr 2008 hatten die Nürnberger Arbeitsmarktforscher 1,2 Milliarden unbezahlte Überstunden registriert. In diesem Jahr dürften es rund 1,109 Milliarden Stunden sein.

Nach einer IAB-Studie vom Frühjahr hatte jeder Beschäftigte im Schnitt 28,7 Überstunden ohne finanziellen Ausgleich gearbeitet. 2008 waren es noch 33,5 Stunden. Die Zahl der bezahlten Überstunden dürfte nach einer IAB-Prognose dagegen in diesem Jahr bei 817 Millionen liegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Darf man Bier in der Werbung als bekömmlich bezeichnen? Ja, sagt ein Brauer. Nein, sagt ein Verband. Der Streit wird nun vor dem Landgericht Ravensburg verhandelt. Könnte das Folgen für die Branche haben?

20.08.2015

Es gilt als die wichtigste Frage auf den internationalen Finanzmärkten: Wann ziehen die USA die Zinsen an? Doch die Fed spielt ihr Spiel immer weiter. Ihre Antwort heißt: Bald - aber wie bald, lässt sie offen.

19.08.2015

An den deutschen Rebstöcken werden die ersten Trauben des Jahres gelesen - für den Federweißen. Wie der von Hitze und Wassermangel geprägte Jahrgang 2015 insgesamt ausfallen wird, ist noch offen - die Fachleute sind aber optimistisch.

19.08.2015
Anzeige