Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Deutsche Wirtschaft hofft auf Freihandelsbekenntnis
Nachrichten Wirtschaft Deutsche Wirtschaft hofft auf Freihandelsbekenntnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 12.12.2017
Der Hamburger Hafen Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Angesichts der zunehmenden protektionistischen Maßnahmen in der Welt muss die Welthandelsorganisation eine aktive Rolle spielen“, forderte Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel und Dienstleistungen (BGA) im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Dienstagsausgaben).

„Die WTO-Mitglieder müssen in unsichereren Zeiten nach besten Kräften das multilaterale, regelgebundene Handelssystem stärken“, sagte Bingmann weiter. „Nur so lassen sich Bestrebungen nach einem Recht des Stärkeren eindämmen.“ Deutschland sei wie kein zweites Land auf offene Märkte angewiesen, sagte der BGA-Präsident.

Wirtschaftsstaatssekretär Machnig vertritt Deutschland

Bei der alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz ringen Vertreter von 164 Ländern um ein Zeichen für freien Handel und gegen immer stärker sich greifende Abschottungstendenzen. Auf der Tagesordnung stehen gemeinsame Standards beim Online-Handel sowie eine Stärkung der Streitschlichtung zwischen WTO-Partnerländern – aber auch der Abbau von Subventionen in der Landwirtschaft, um die Bauern in ärmeren Ländern zu stärken. BGA-Präsident Bingmann signalisierte bei diesem Thema Zustimmung. „Der BGA lehnt Subventionen jeder Art ab, weil sie die Marktkräfte verzerren“, sagte er dem RND.

Deutschland wird bei dem Treffen von Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) vertreten. Dessen Chefin, die geschäftsführende Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD), unterstrich die Bedeutung der WTO. „Wir wollen freien und fairen Handel und die Welthandelsorganisation ist hierfür der zentrale Akteur“, sagte sie dem RND. „Eine Zusammenarbeit der 164 WTO-Mitglieder ist angesichts protektionistischer Tendenzen und einer an Tempo aufnehmenden Globalisierung immer wichtiger.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Versandunternehmen haben gerade Hochsaison. Tausende Paketboten sind in Deutschland unterwegs, um die Geschenke rechtzeitig beim Empfänger abzuliefern. Damit das gelingen kann, dürfen die Pakete nicht zu spät abgeschickt werden. Doch was heißt das konkret?

11.12.2017

Der Vorschlag hat überrascht: Ausgerechnet der VW-Chef will den Diesel schrittweise stärker belastet sehen, sehr zum Wohlwollen von Umweltschützern. Andere sind von dem Vorstoß irritiert – und sorgen mit dieser Reaktion ihrerseits für Stirnrunzeln.

11.12.2017

Die türkische Wirtschaft hat im dritten Quartal um 11,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugelegt. Sie wächst damit derzeit deutlich schneller als in China und Indien. Doch es gibt erhebliche Zweifel an der Nachhaltigkeit des Booms am Bosporus.

11.12.2017
Anzeige