Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Experte: Billiger Diesel beschleunigt Boom bei Geländewagen

Auto Experte: Billiger Diesel beschleunigt Boom bei Geländewagen

Billiger Dieselkraftstoff, mehr SUV: Der niedrige Dieselpreis beschleunigt aus Sicht des Branchenexperten Ferdinand Dudenhöffer den Absatzboom bei sportlichen Geländewagen (SUV).

Voriger Artikel
BMW-Chef: Autobranche muss schneller werden
Nächster Artikel
Größtes Containerschiff der Welt in Hamburg getauft

Land Rover präsentiert auf einer Automobilmesse seine Geländewagen auf einem Hindernisparcours.

Quelle: Hendrik Schmidt/Archiv

Berlin/Essen. Bis zum Jahr 2020 rechnet Dudenhöffer sogar mit einer Million neuzugelassenen SUV in Deutschland - das wären fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Der SUV-Marktanteil könne von derzeit rund 20 Prozent auf ein Drittel steigen, heißt es in einer Analyse Dudenhöffers, die der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag vorlag.

Bei SUV-Fahrzeugen liege der Diesel-Anteil bei knapp zwei Drittel, im Gesamtmarkt bei knapp 50 Prozent. Dieselkraftstoff ist derzeit so billig wie seit langem nicht. Für einen Liter Diesel müssen die Autofahrer derzeit im Schnitt 1,15 Euro ausgeben, für einen Liter Super E10 etwa 1,45 Euro. Das sind beim Benzin 10 Cent und beim Diesel 20 Cent weniger als vor einem Jahr, wie Christian Küchen, Chef des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV), der Deutschen Presse-Agentur in Berlin am vergangenen Wochenende gesagt hatte.

Die Schere zwischen Benzin- und Dieselpreis ist derzeit hoch. Neben dem niedrigen Rohölpreis mache sich bei Diesel die weltweit geringere Nachfrage bemerkbar, erläuterte Dudenhöffer.

SUV steht für den englischen Begriff Sport Utility Vehicle, gemeint ist eine Mischung aus Geländewagen und Limousine. Die Nachfrage nach SUV steigt in Deutschland seit Jahren, die Autokonzerne haben immer mehr Modelle auf den Markt gebracht.

Umweltschützer sehen den SUV-Boom allerdings kritisch. "SUV und Klimaschutz - der Widerspruch kann nicht größer sein", hatte etwa Anfang Juli der Verkehrsclub Deutschland kritisiert. Die bulligen Autos mit der hohen Sitzposition seien unnötig stark motorisiert und schluckten entsprechend mehr Treibstoff.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,29%
TecDAX 1.756,50 +0,18%
EUR/USD 1,0562 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 170,60%
Crocodile Capital MF 121,61%
Stabilitas GOLD+RE AF 114,23%
Fidelity Funds Glo AF 100,02%
Morgan Stanley Inv AF 96,13%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr