Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Facebook steckt halbe Milliarde Dollar in fünftes Rechenzentrum
Nachrichten Wirtschaft Facebook steckt halbe Milliarde Dollar in fünftes Rechenzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 08.07.2015
Facebook entwickelt eigene Server, um von Hardware-Herstellern unabhängiger zu sein. Quelle: Matthias Balk/Illustration
Anzeige
Menlo Park

Dank neuer Windkraft-Anlagen soll es mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Insgesamt habe ein Jahr Facebook-Nutzung den Umwelt-Effekt eines mittleren Latte-Kaffees, versicherte das Unternehmen in einem Blogeintrag.

Von Facebooks vier bisherigen Rechenzentren stehen drei in den USA und eins in Schweden, wo die niedrigen Außentemperaturen zur Kühlung beitragen sollen. Die Eindämmung der Wärme, die die Computer produzieren, verschlingt traditionell besonders viel Strom in Rechenzentren.

Nach jüngsten Zahlen werden von den über 1,4 Milliarden Facebook-Mitgliedern täglich allein vier Milliarden Videos abgerufen. Und Konzernchef Mark Zuckerberg rechnet damit, dass Video in Zukunft noch wichtiger für die Kommunikation bei Facebook wird. Der Konzern entwickelt eigene Server, um von Hardware-Herstellern unabhängiger zu sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gute Nachrichten für den schweizerischen Pharmakonzern Novartis: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat das für den Konzern äußerst wichtige Medikament LCZ 696, das ab sofort unter dem Namen "Entresto" vermarktet werden soll, genehmigt.

08.07.2015

"Hungerlohn am Fließband" heißt der Titel der Reportage, über die SWR und Daimler nun seit gut einem Jahr vor Gericht streiten. Der Konzern will mit Hilfe einer Unterlassungsklage verhindern, dass die heimlich entstandenen Aufnahmen erneut ausgestrahlt werden.

08.07.2015

Es könnte die größte Medienfusion in Deutschland werden: Axel Springer ("Bild", "Die Welt") und ProSiebenSat.1 prüfen den Zusammenschluss beider Unternehmen.

07.07.2015
Anzeige