Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Flugbegleiter wollen Schlichtung bei Lufthansa beenden
Nachrichten Wirtschaft Flugbegleiter wollen Schlichtung bei Lufthansa beenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 09.06.2015
Lufthansa hat in den Gesprächen «ausschließlich Beton angerührt», sagte Ufo-Chef Baublies. Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
Frankfurt/Main

Lufthansa habe in den Gesprächen unter anderem über die Gehälter und die Betriebsrenten "ausschließlich Beton angerührt", sagte Ufo-Chef Nicoley Baublies. "Wir sind gar nicht in Verhandlungsgespräche gekommen." Die Gewerkschaft wolle deswegen die Schlichtung beenden und für den Sommer eine härtere Gangart mit Streiks vorbereiten, um die tariflichen Rechte ihrer Mitglieder zu schützen.

Beiden Parteien zufolge haben die Schlichter bis Freitag eine Nachfrist gesetzt, in der Lufthansa und Ufo ihre Positionen nachbessern könnten. Ansonsten werde bis zum 20. Juni eine Schlichtungsempfehlung gegeben.

"Lufthansa will die Gespräche fortsetzen und im Rahmen der Schlichtung zu einer gemeinsamen Lösung kommen", erklärte das Unternehmen. Es wies gleichzeitig darauf hin, dass trotz der Differenzen am vergangenen Freitag mit der Ufo zwei Tarifverträge zu künftigen Arbeitszeitmodellen der Flugbegleiter abgeschlossen worden seien. Künftig könnten neue Beschäftigte wählen, ob sie befristete oder unbefristete Arbeitsverträge nach unterschiedlichen Modellen eingehen wollten. Auch rund 1000 befristet Eingestellte könnten wechseln.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter 3000 Stromtankstellen gab es zu Jahresbeginn in Deutschland. Kritiker sagen, das sind viel zu wenige, vor allem weil die Reichweiten der Elektro-Autos noch recht gering sind.

09.06.2015

Der Umsatz im deutschen Buchmarkt ist im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent geschrumpft. Insgesamt fielen 2014 die Erlöse in der Branche auf 9,32 Milliarden Euro, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt mitteilte.

09.06.2015

Die EU-Kommission will nun auch deutsche Steuerregelungen für Unternehmen genauer unter die Lupe nehmen. Die Brüsseler Behörde forderte nach eigenen Angaben ausgewählte Steuervorbescheide an.

08.06.2015
Anzeige