Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Ford verdoppelt Gewinn dank SUV- und Pick-up-Boom
Nachrichten Wirtschaft Ford verdoppelt Gewinn dank SUV- und Pick-up-Boom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 28.04.2016
Ford profitierte vor allem von der hohen Nachfrage der Kunden im US-Heimatmarkt. Quelle: Daniel Karmann
Anzeige
Dearborn

Beim Gewinn vor Steuern sei mit 3,8 Milliarden Dollar der bislang höchste Wert der Unternehmensgeschichte erzielt worden, teilte der US-Autobauer mit.

Der Umsatz legte um elf Prozent auf 37,7 Milliarden Dollar zu. Ford profitierte vor allem von der hohen Nachfrage der Kunden im US-Heimatmarkt, wo die niedrigen Spritpreise die Verkäufe von schweren Fahrzeugen wie dem Pickup-Truck F-150 anheizen.

Die Ergebnisse fielen deutlich besser aus als von Analysten erwartet. "Das erste Quartal war ein absolut grandioser Start ins neue Jahr", kommentierte Ford-Chef Mark Fields. Anleger reagierten ebenfalls erfreut, die Aktie stieg vorbörslich um fast zwei Prozent.

Das lange Zeit schwierige Europa-Geschäft machte weiter Fortschritte. Mit einem Vorsteuergewinn von 434 Millionen Dollar verdiente Ford hier mehr als im gesamten vergangenen Jahr. Im Vorjahreszeitraum hatte noch ein Verlust von 42 Millionen Dollar zu Buche geschlagen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie steuert auf erste Arbeitskampfmaßnahmen zu. Nach ergebnislosen Verhandlungsrunden in mehreren Tarifbezirken dürfte es im Streit um Entgelterhöhungen nun zu massiven bundesweiten Warnstreiks kommen.

28.04.2016

Ist das schon die Trendwende? Schwarze Zahlen nach dem Rekordverlust 2015 traute kaum jemand der Deutschen Bank zu. Schließlich krempelt der neue Chef Cryan den Konzern kräftig um. Der Brite lässt sich von einer unerwartet guten Zwischenbilanz nicht blenden.

28.04.2016

Das globale Wirtschaftswachstum schwächelt, die deutschen Exporteure können dennoch auf Spitzenwerte hoffen. Im Irangeschäft ist die Zurückhaltung allerdings noch groß.

28.04.2016
Anzeige