Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Führungswechsel bei Telefónica - Konzernchef tritt nach 16 Jahren ab
Nachrichten Wirtschaft Führungswechsel bei Telefónica - Konzernchef tritt nach 16 Jahren ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 29.03.2016
César Alierta (rechts) auf einer Pressekonferenz mit seinem designierten Nachfolger José María Alvarez-Pallete. Foto: Emilio Naranjo
Anzeige
Madrid

Als Nachfolger werde der 70-Jährige dem Verwaltungsrat das geschäftsführende Vorstandsmitglied José María Alvarez-Pallete vorschlagen.

Alierta halte den 52-Jährigen für besser darauf vorbereitet, die Herausforderungen der digitalen Revolution mit Erfolg zu meistern. Der Verwaltungsrat werde auf seiner Sitzung am 8. April über den Vorschlag beraten. Unter der Führung von Alierta war Telefónica in Deutschland, Brasilien und spanischsprachigen Staaten Lateinamerikas zu einem führenden Anbieter geworden.

In Deutschland ist Telefónica (O2) gemessen an der Kundenzahl eigenen Angaben zufolge nach der Übernahme von E-Plus der größte Mobilfunkanbieter. Alvarez-Pallete war bereits mit 35 Jahren zum Finanzdirektor von Telefónica Internacional ernannt worden. 2012 nominierte Alierta ihn zum geschäftsführenden Vorstandsmitglied.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Logistik oder Einzelhandel? Über diese Frage streitet sich die Gewerkschaft Verdi seit Jahren mit dem Versandhändler Amazon. Verdi will einen Tarifvertrag nach den Bedingungen des Einzelhandels und ruft immer wieder zu Streiks auf. Amazon sieht sich als Logistiker.

29.03.2016

Erstmals seit Monaten erwarten Jobvermittler wieder leicht steigende saisonbereinigte Arbeitslosenzahlen in Deutschland. Vor allem durch die Situation in Schwellenländern wie China oder Brasilien habe sich die Weltwirtschaft abgeschwächt, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg mit.

29.03.2016

Mehr als zwei Drittel der Verbraucher benutzen beim Einkauf ohnehin schon Körbe, Rucksäcke oder Stofftaschen. Gut die Hälfte der befragten Konsumenten plädiert sogar dafür, die Ausgabe von Plastiktüten in Geschäften komplett zu verbieten.

29.03.2016
Anzeige