Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Genießer statt Sparfüchse: Deutsche wollen sich etwas gönnen
Nachrichten Wirtschaft Genießer statt Sparfüchse: Deutsche wollen sich etwas gönnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 05.07.2015
Die deutsche Konsumenten werden zunehmend ausgabefreudiger. Quelle: Ralf Hirschberger
Anzeige
Berlin

Für die Untersuchung wurden über 30 000 Verbrauchern in 60 Ländern befragt. 26 Prozent der Teilnehmer hierzulande nannten in der Analyse, die der "Welt am Sonntag" vorlag, das Motiv, sich "etwas Gutes tun" zu wollen. Genauso wichtig war die Neuheit von Produkten - erst danach kam der Preis als Hauptgrund für Kaufentscheidungen (20 Prozent).

Die Erhöhung der realen Einkommen deutscher Arbeitnehmer - steigende Nominallöhne abzüglich des stagnierenden Preisniveaus - treibt die Konsumlaune. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts legten die Realeinkommen Anfang 2015 so stark zu wie seit Jahren nicht mehr.

Die Unsicherheit über die Zukunft Griechenlands in der Eurozone sorgte zuletzt aber für einen ganz leichten Dämpfer des Konsumklimas. So nahm der entsprechende Index des Marktforschungsunternehmens GfK für den Juli leicht von 10,2 Punkten auf 10,1 Punkte ab. Dies war der erste Rückgang des monatlich ermittelten Wertes seit Oktober 2014.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach vier Wochen Dauerstreik und einem harten Tarifkonflikt seit Ostern ist eine Einigung für die rund 140 000 Post-Beschäftigten deutlich näher gerückt. Post-Vertreter und die Gewerkschaft Verdi verhandelten am Freitag und Samstag in Bad Neuenahr (Rheinland-Pfalz) konstruktiv, wie Sprecher beider Seiten bestätigten.

04.07.2015

Der Vorstand der Deutschen Bahn soll einem Medienbericht zufolge um mindestens zwei Mitglieder verkleinert werden. Konzernchef Rüdiger Grube wolle dies bei der Vorstellung der Halbjahresbilanz Ende Juli verkünden, schreibt das Magazin "Focus" und beruft sich dabei auf Aufsichtsratskreise.

04.07.2015

Der weltgrößte Automarkt China steht nach Einschätzung von Branchenexperte Stefan Bratzel an einer historischen Schwelle. "Dort befinden wir uns derzeit im Übergang von einem stark wachsenden zu einem sich zunehmend moderat entwickelnden Markt", sagte er der Deutschen Presse-Agentur nach einem längeren Aufenthalt im Reich der Mitte.

04.07.2015
Anzeige