Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Google verliert Börsenthron nach einem Tag wieder an Apple
Nachrichten Wirtschaft Google verliert Börsenthron nach einem Tag wieder an Apple
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 04.02.2016
Apple ist erneut das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt. Quelle: Shawn Thew
Anzeige
New York

Der iPhone-Konzern war zum Ende des Handelstages in den USA gut 534 Milliarden Dollar wert und Alphabet knapp 500 Milliarden Dollar.

Alphabet war am Dienstag mit einem Kurssprung nach Vorlage aktueller Quartalszahlen zum teuersten Unternehmen an der Börse geworden. Der Kurs von Apple ist sei Monaten unter Druck, weil den Investoren das langsamere Wachstum beim iPhone Sorgen bereitet.

Die Apple-Aktie legte am Mittwoch um knapp zwei Prozent auf 96,35 Dollar zu, während es für das Alphabet-Papier um fast fünf Prozent auf 726,95 Dollar runterging. Apple hatte sich beim Vorstoß auf den Börsenthron seinerzeit auch zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Ölkonzern ExxonMobil geliefert. Der liegt inzwischen weit abgeschlagen bei knapp 327 Milliarden Dollar Börsenwert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Moskau hat Macht. Das gilt auch im Energiebereich. Eine Reihe europäischer Staaten ist auf Gaslieferungen aus Russland angewiesen. Die EU-Kommission will gegensteuern - und verlangt dafür als erstes Einblick in kommerzielle Lieferverträge.

04.02.2016

Der deutsche Flughafenverband ADV hat vor einer möglichen Wiedereinführung von Grenzkontrollen in Europa wegen der Flüchtlingskrise gewarnt. "Nicht auszudenken wäre es, wenn die Schengen-Übereinkunft zur Disposition gestellt würde", sagte ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel.

04.02.2016

Im vergangenen Jahr sind die Löhne in Deutschland weiter gestiegen. Das Statistische Bundesamt legt heute genaue Zahlen zur Entwicklung sowohl der Bruttolöhne als auch der Reallöhne vor.

04.02.2016
Anzeige