Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grün, grün, grün sind alle meine Sportklamotten

Ökomode Grün, grün, grün sind alle meine Sportklamotten

Funktionskleidung und Chemie waren bislang häufig miteinander verbunden. Doch zunehmend hält der Ökotrend auch in der Mode Einzug. Die neue Devise: Natürlich und funktional soll es ein.

Ökosportbekleidung ist zwar nicht ganz günstig, wird aber trotzdem immer beliebter.

Quelle: Moritz Attenberger

Hannover. Ob antibakterielle Fitness-Tops oder atmungsaktive Regenjacken – für Funktionskleidung greifen die Hersteller oft großzügig in den Chemiekasten. Das schadet der Umwelt und uns. Dabei geht es auch anders: Fragen und Antworten rund um die neue Eco-Fashion für den Sport.

Wie, meine neue Outdoor-Jacke soll schlecht für die Umwelt sein?

Wetterfest, atmungsaktiv, umweltschädlich – so betitelte das Umweltbundesamt vor drei Jahren eine Untersuchung von 15 Outdoor-Jacken. Die Tester fanden in jeder einzelnen Jacke perfluorierte Chemikalien (PFC). Diese sorgen dafür, dass die Jacken wasserdicht sind. Das Problem: PFCs kommen in der Natur nicht vor, es dauert Jahrhunderte, bis sie abgebaut sind. Einige PFCs sind zudem definitiv gesundheitsschädlich. Die Chemikalien wurden schon in Trinkwasser und im menschlichem Blut nachgewiesen. Und selbst in entlegenen Gebirgsregionen hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace Spuren gefunden. Problematisch sind vor allem beschichtete und mit (Goretex-) Membran ausgerüstete Kleidungsstücke. Chemiker Manfred Santen von Greenpeace rät, bei der Funktion nicht zu übertreiben: „Für den Spaziergang in der Stadt braucht man keine Jacke, die 10 Stunden Monsunregen abkann.“

Einkaufstipp: Immer mehr Hersteller produzieren inzwischen PFC-freie Outdoor-Jacken. Beim Einkauf gezielt danach fragen.

Und wie sieht es mit meinem Fitness-Top aus?

Vorsicht bei Stichworten wie „antibakteriell“ oder „hemmt Geruchsbildung“. „Solche Textilien enthalten meist Triclosan oder Silber“, erklärt Santen. Beide Wirkstoffe sind keimtötend. Sie werden in Arztpraxen und Krankenhäusern genutzt, um zu verhindern, dass Krankheiten übertragen werden. Im Fitness-Top haben sie nichts zu suchen. Es handelt sich um Zellgifte, die wie Breitband-Antibiotika wirken und Resistenzen gegen bestimmte Bakterien auslösen können. Sie können zu Hautreizungen und -schäden führen. Triclosan gilt sogar als krebserregend. Eine Gruppe von Ärzten und Wissenschaftlern fordert inzwischen dessen Verbot. Beide Stoffe sind zudem schnell ausgewaschen. Das belastet nicht nur die Gewässer, sondern lässt auch die gewünschte Wirkung bald verpuffen. Dabei ist Kleidung mit antibakterieller Ausstattung deutlich teurer als ohne.

Einkaufstipp: Die Naturfaser Merinowolle wirkt von Natur aus antibakteriell und verhindert unangenehme Gerüche ohne Chemie.

In der Outdoor-Branche ist Wolle schwer angesagt. Was bedeutet das für die Tiere?

Wolle müffelt nicht und kann bis zu 30 Prozent ihres Eigengewichts an Flüssigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Sie muss nicht ständig gewaschen werden, regelmäßiges Lüften reicht. Das macht sie für Sportkleidung interessant. Gefragt ist vor allem die feine Merinowolle. Das Problem: Diese stammt oft aus Australien. Dort werden die Schafe, von denen die Wolle stammt, in der Regel in riesigen Herden in engen Umzäunungen gehalten. Tierschützer kritisieren vor allem das qualvolle Mulesing, das in Australien gängige Praxis ist. Dabei wird den Lämmern überwiegend ohne Betäubung ein Hautstück um den After herum weggeschnitten, damit sich dort keine Maden festsetzen können. In der konventionellen Haltung ist es zudem verbreitet, die Schafe durch Chemiebäder zu treiben, um Insekten abzutöten. Die Giftstoffe dringen tief in die Faser ein.

Einkaufstipp: Nach mulesingfreier Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) fragen

Was spricht gegen Chemiefasern?

Bei schweißtreibenden Aktivitäten greifen viele zu atmungsaktiver Fitnesskleidung und damit zu Chemiefasern wie Polyester. Der Nachteil: Deren Herstellung verbraucht viel Energie und sie verrotten nicht. Immer mehr Hersteller bieten daher recycelte Fasern an. Gut so, doch ein Problem bleibt: Mikropartikel aus Plastik, die aus Chemiefasern wie Fleece stammen und sich im Meer wiederfinden. Die Frage ist: Brauchen wir beim Sport wirklich immer atmungsaktive Funktionskleidung? Trendsportarten wie Klettern oder Longboardfahren zeigen, dass es auch anders geht: Dort ist Streetwear aus nachwachsenden Materialien wie Bio-Baumwolle angesagt. Auch für Yogis gibt es eine große Auswahl an Shirts und Sporthosen aus Naturfasern wie Bio-Baumwolle, Bambus oder Hanf. Yoga-Klamotten kann man genauso im Pilates- oder Rückenfit-Kurs anziehen.

Einkaufstipp: Ruhig mal Naturfasern wie Bio-Baumwolle beim Sport ausprobieren und dabei auf kontrolliert biologischen Anbau (kbA) achten. Bei Chemiefasern auf recycelte Materialien setzen.

Gibt es noch andere Alternativen?

Für atmungsaktive Funktionsshirts wird inzwischen immer häufiger Tencel eingesetzt, eine Cellulosefaser aus nachhaltig angebautem Eukalyptusholz. Tencel führt die Feuchtigkeit vom Körper weg und ist daher eine perfekte Alternative für alle, die viel schwitzen. Außerdem fühlt sich das Material angenehm an, es erinnert an Seide. Für den Anbau von Eukalyptus werden weder künstliche Bewässerung noch Pestizide benötigt. Die chemische Behandlung – um die man bei Cellulosen nicht herum kommt – ist durch einen nahezu geschlossenen Kreislauf besonders umweltfreundlich. Sinnvolle Kombinationen aus Natur und Hightech wie Tencel oder Monocel sind auf dem Vormarsch.

Einkaufstipp: Sie transportiert Feuchtigkeit nach außen und ist biologisch abbaubar – Tencel ist die ideale Faser für Sportkleidung.

Ökologisch, fair und stylish einkaufen – hier werden Sie fündig:

www.bleed-clothing.com: Ökologisch, vegan und fair produzierte Sport- und Streetwear aus Bayern, z.B. Tops, Leggins, Funktionsjacken.

http://engel-sports.com: Funktionswäsche aus Merinowolle und Seide, ökologisch zertifiziert und Made in Germany, mulesingfreie Wolle.

www.pyua.de: Outdoor-Kleidung aus recyceltem Polyester von einem Kieler Unternehmen.

www.lunge.com: Laufschuh-Manufaktur aus Hamburg, produziert wird in Deutschland.

www.vaude.com: Ausrüstung für Rad- und Bergsportler. Sozial und ökologisch vorbildliches Familienunternehmen.

www.avocadostore.de: Online-Shop für Eco-Fashion und Green Lifestyle, mit eigener Rubrik für „Sportbekleidung“

Diese Siegel stehen für besonders umweltfreundlich hergestellte Kleidung:

• Naturtextil - IVN zertifiziert best

• Global Organic Textile Standard (GOTS)

• Bluesign

Von Monika Herbst /RND

Voriger Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.166,50 +0,01%
TecDAX 2.255,50 -0,14%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr