Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hat die Post die Zustellung noch im Griff?

Tarife Hat die Post die Zustellung noch im Griff?

Die Deutsche Post sieht trotz der massiven Ausweitung des Streiks ihrer Brief- und Paketboten die Zustellung nicht gravierend beeinträchtigt. Durch umfangreiche Ausgleichsmaßnahmen könnten bundesweit rund 80 Prozent der Briefe und Pakete zeitgerecht ausgeliefert werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
AWD-Anleger scheitern vor BGH zu Verjährungsfragen
Nächster Artikel
Wowereit vor Flughafen-Ausschuss erwartet

Ein Postler fragt auf seinem Plakat: "Frank Appel - 21,6% mehr Gehalt und Wir?". Mehrere tausend Beschäftigte der Post demonstrierten vor der Konzernzentrale.

Quelle: Marius Becker

Bonn. t. Wegen der unterschiedlichen Streikbeteiligung in den Regionen könne der Umfang der verzögerten Sendungen aber sehr unterschiedlich ausfallen. Die Gewerkschaft Verdi berichtete dagegen von "chaotischen" Zuständen in vielen Zustellpunkten.

In einem Interview mit dem "Bonner Generalanzeiger (Freitag) betonte Personalchefin Melanie Kreis, dass die Post versuche, die Auswirkungen des Streiks auf die Kunden so gering wie möglich zu halten. "Und das gelingt uns auch". Einen Ausweg aus dem Konflikt sieht sie im Moment nicht. "Die Situation ist sehr grundsätzlich und verhärtet", betonte Kreis.

In einer ganzseitigen Anzeige in der "Bild"-Zeitung warb der gelbe Riese bei seinen Postkunden am Donnerstag um Verständnis und Vertrauen: "Liebe Postkunden", hieß es, "die Gewerkschaft nimmt ihr Streikrecht wahr. Und wir nehmen unser Verpflichtung ernst, Deutschland mit Briefen und Paketen zu versorgen".

Unterdessen drohte Verdi-Chef Frank Bsirske der Post mit einem langen Arbeitskampf, wenn das Management in dem Tarifkonflikt nicht einlenkt. Der Streik werde so lange dauern, bis der Vorstand zurückkehre zu einem sozialpartnerschaftlichen Miteinander, sagte er am Donnerstag bei einer Kundgebung vor der Bonner Konzernzentrale mit 4000 streikenden Postbeschäftigten. "Der Konfrontationskurs des Vorstands geht zulasten des Unternehmens", meinte der Gewerkschafter. Ein Kompromiss müsse beiden Seiten eine gute Zukunft bieten.

Bis zum Donnerstag befanden sich laut Verdi 23 000 Postbeschäftigte in einem dauerhaften Ausstand. Bestreikt werden dabei neben der Zustellung auch die Paket- und Briefzentren.

Flankenschutz erhält Verdi auch von der Kommunikationsgewerkschaft DPV. Nach einer Urabstimmung unter ihren Mitgliedern rief die Organisation für diesen Freitag ebenfalls zu einem unbefristeten Ausstand bei der Post auf. Die zum Beamtenbund gehörende Gewerkschaft ist deutlich kleiner als Verdi, verlangt aber wie diese unter anderem die Rückführung der Beschäftigten aus den regionalen Paketgesellschaften der Posttochter Delivery GmbH in den Mutterkonzern. Außerdem fordert sie eine Anhebung der Gehälter um 5,5 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.236,50 +0,51%
TecDAX 1.756,50 +1,36%
EUR/USD 1,0562 -0,48%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 77,20 +3,47%
FRESENIUS... 69,87 +2,31%
BEIERSDORF 78,43 +1,86%
DT. BANK 17,32 -3,34%
THYSSENKRUPP 23,48 -2,44%
INFINEON 16,20 -1,12%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

  • Jetzt einschalten!

    Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Angeboten & Informationen auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der LVZ Mediabox. mehr

  • Unsere Empfehlung

    Kein Display? Kein Problem! Von 22 bis 55 Zoll - mit unseren Mediabox-Komplettsystemen bieten wir Ihnen immer die individuell passende Lösung an. mehr

  • Top Preis

    Sie besitzen bereits einen Display? Mit der LVZ Mediabox steuern Sie ihre individuelle Sendeschleife bequem über das Internet. mehr

  • Sie bestimmen das Programm

    Individuell und aktuell: Ihre Informationen, Angebote und Aktionen sowie News der LVZ und von N24 auf der LVZ Mediabox mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr