Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wirtschaft Hewlett Packard Enterprise übertrifft Markterwartungen
Nachrichten Wirtschaft Hewlett Packard Enterprise übertrifft Markterwartungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:56 04.03.2016
Hewlett-Packard hatte sich im November in mehrere Sparten aufgespalten. Quelle: Daniel Naupold
Anzeige
Palo Alto

In den drei Monaten bis Ende Januar sank der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert von 547 auf 267 Millionen Dollar (244 Mio Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse schrumpften um drei Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar.

Der starke Dollar, der die Auslandseinnahmen bei Umrechnung in US-Währung verringert, belastete die Bilanz des Computer-Riesen erheblich. Ohne den Wechselkurseffekt wäre der Umsatz um vier Prozent gestiegen. An der Wall Street war mit schwächeren Ergebnissen gerechnet worden. Zudem gab der Konzern einen soliden Ausblick auf das restliche Geschäftsjahr ab. Die Aktie legte nachbörslich zeitweise um fast sieben Prozent zu.

Das Silicon-Valley-Urgestein Hewlett-Packard hatte sich im November aufgespalten, um seinen Sparten einzeln zu höherem Wachstum zu verhelfen. Die Dienstleistungen für Unternehmen sind nun bei Hewlett Packard Enterprise (HPE) angesiedelt. Das Geschäft mit PCs und Druckern wird bei HP Inc. weitergeführt. Der Schwesterkonzern hatte seine Zahlen am 24. Februar vorgelegt und noch deutlich stärkere Abstriche bei Umsatz und Gewinn machen müssen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit bunten Bauklötzchen lässt Lego seine Konkurrenz alt aussehen. Von "Star Wars" bis zu Ninjas: Erfolg haben die Dänen auch mit Spielzeug, das sich um Krieg und Kämpfe dreht. Ist die Lego-Welt zu düster?

04.03.2016

Der deutsche Aktienmarkt hat seinen Schwung am Donnerstag verloren. Der Leitindex verlor 0,25 Prozent auf 9751,92 Punkte. Zuvor hatte er in einer dreiwöchigen Erholung aber auch fast 12 Prozent zugelegt.

03.03.2016

Jahrzehntelang hatte Horst Brandstätter die Zügel bei Playmobil fest im Griff - seit seinem Tod scheint die führende Hand zu fehlen. Das hat das Unternehmen in eine Führungskrise gestützt. Die Brandstätter-Vertraute Judith Weingart musste jetzt ihren Hut nehmen.

03.03.2016
Anzeige